HP Sproud 3

Zurück in die Zukunft mit dem neuen HP-Rechner

hp Sprout gross

Ein PC ohne Maus und Tastatur, dafür aber mit 3D-Scanner sowie „Touch-Matte“. Ist das Zukunftsmusik? Keineswegs, denn HP hat die Zukunft mit Namen „Sprout“ am 29. Oktober 2014 in New York vorgestellt.

Der All in One PC hat ein 23 Zoll großes Full-HD- Display, welches per Touch bedient wird. Statt der Tastatur, liegt eine Touch-sensitive Matte vor dem Nutzer, welche mit Hand oder Stift bedient werden kann.

Es ist möglich, reale Objekte per eingebautem Scanner und Tiefensensor zu erfassen und in den Computer zu übertragen. Einmal erfasst, kann das Objekt weiter bearbeitet werden – egal wer es wo weiter bearbeiten darf. Dafür sorgt der Illuminator, was nichts anderes als ein Projektions – und Kamerasystem ist.

Dazu bedarf es natürlich einer hervorragenden Ausstattung, um diese Art der Arbeit zu unterstützen. So hat der IT-Spezialist den Intel i7 Prozessor, einen Terrabyte Speicher, Nvidia Grafikkarten und einen satten 8 Gigabyte großen Arbeitsspeicher verbaut.

Um die Funktionen des Sprout zu unterstützen, sind neue Applikationen für Windowas-8.1 bereits verfügbar. Weitere Apps für den HP Sprout Marketplace werden jedoch noch kommen.

https://www.youtube.com/watch?v=IBnf_lHxPdE

Für runde 1.900 USD wird der kreative Rechner am 09. November 2014 auf dem amerikanischen Markt lanciert. Ausserhalb der USA soll es bereits Anfang 2015 soweit sein.

Passend dazu wird der „Multi Jet Fusion“ 3D-Drucker von HP in 2016 auf den Markt kommen. Dieser soll aufgrund der Thermal-Ink-Technologie bis zu zehn Mal schneller als die momentan erhältlichen 3D-Drucker sein.

Du willst einen neuen All-in-one Rechner, dann kannst du jetzt deinen gebrauchten Mac verkaufen.