Windows 10 – Die neuesten Infos und Gerüchte zum kommenden Betriebssystem

Microsoft Windows 10

Am 29.07.2015 ist es soweit: Microsoft bringt das neue Betriebssystem Windows 10 auf dem Markt und hofft nach schwächelnden Absatz jetzt aus dem Tief herauszukommen. Die vergangenen Wochen waren durch widersprüchliche Aussagen geprägt, weshalb wir jetzt für Klarheit sorgen.

Was bietet das neue Windows 10?

Microsoft bringt viele neue Features mit. Das neue Betriebssystem soll im Vergleich zu seinen Vorgängern einen schnelleren Startvorgang haben. Doch mit den neuen Features kommen auch alte zurück, wie das alte Startmenü in den Vorgängerversionen Windows XP und Windows 7.

Windows bietet eine neue Funktion an, mit der man in der Lage ist, einen weiteren Desktop zu öffnen und an verschiedenen Projekten gleichzeitig zu arbeiten. Man kannn zum Beispiel auf dem ersten Desktop Bilder bearbeiten mit Programmen wie Paint und gleichzeitig auf dem zweiten Desktop mit Word einen Artikel verfassen, oder im Internet surfen.

Weiterhin hat das neue Windows 10 neue Funktionen wie den Sprachassistenten Cortana, den neuen Browser Internet Edge sowie das Multitasking-Feature Multi-Doing:

Cortana ist eine persönliche Assistentin, die ein Erinnerungsvermögen besitzt und sich Termine nicht nur merkt, sondern den Nutzer auch aktiv daran erinnert. Sie passt sich voll und ganz dem Nutzer an, hört auf jeden Sprachbefehl und setzt sie fast problemlos in Text um.

Eine weitere Neuheit ist das Multi-Doing. Microsoft erlaubt damit den Nutzern bis zu vier Programme gleichzeitig zu öffnen und sie so zu positionieren, dass sie alle gleichzeitig übersichtlich im Blick sind.

Der neue Browser Internet Edge bringt optische Verbesserungen mit. Webseiten kommen größer in den Vordergrund und die Menüleiste ist im Hintergrund versteckt. Mit dem parallelen Nutzen von Cortana kann man nach Rezensionen suchen oder Buchungen durchführen, ohne die Internetseite zu verlassen.

Kosten für das neue Windows 10

Microsoft bietet derzeit eine kostenlose Betaversion zum Testen des neuen Betriebssystems an. Es besitzt aber noch nicht alle Features wie Cortana und Co., aber es erlaubt einen ersten Einblick und der Nutzer soll Microsoft dabei helfen, das Betriebssystem zu optimieren.

Für Nutzer, die bereits Windows 7, Windows 8 oder 8.1 benutzen, ist das Upgrade kostenlos. XP und Vista Nutzer müssen für das Update zahlen. Es wird mit einem Preis zwischen 80 und 200 gerechnet – je nachdem, ob die Home oder die Pro Version gekauft wird.

Für XP und Vista Nutzer ist daher zu empfehlen vom jetzigen Betriebssystem zu Windows 7 zu wechseln, da der Preis zum Umstieg bei rund 40 Euro liegt. Bei Erscheinen von Windows 10 wird das Update schließlich kostenlos sein. Dadurch spart man nochmals Kosten.

Fazit

Das neue Windows 10 bringt viele Neuheiten mit und gleichzeitig behält der Nutzer das vertraute System von früher. Wer mit dem Wechsel noch hadert, dem empfiehlt es sich die kostenlose Betaversion zu testen und in das neue Betriebssystem zu schnuppern.