wiko-ridge-4g_klein

Wiko RIDGE 4G – die Franzosen verstehen was von Schönheit

wiko-ridge-4g-test

Vor besonderen Ereignissen wie dem MWC, ist die Aufmerksamkeit besonders stark. Das nutzt auch der französische Hersteller Wiko und kündigt das Wiko RIDGE 4G an.

Die Spezifikationen des Mittelklasse Modells können sich sehen lassen.

  • 5 Zoll IPS-HD Display
  • Quad-Core-Prozessor „Snapdragon 410“ aus dem Hause Qualcomm
  • 2 Gigabyte Arbeitsspeicher
  • 16 Gigabyte interner Speicher, um 64 GB erweiterbar
  • 13 Megapixel Kamera mit Sony Sensor, sowie 5 Megapixel Kamera für Selfies
  • 500 mAh Akku
  • WLAN, LTE und Bluetooth 4.0
  • Android 4.4.4 KitKat
  • 125 Gramm

Während der Rahmen des gut bestückten Handys aus hochwertigem Aluminium besteht, wartet die Rückseite mit einer als „Sandstein“ bezeichneten Oberflächenveredelung auf.

Auch in Bezug auf die Farbgebung gehen die Franzosen einen anderen Weg. Das Wiko RIDGE 4G wird in den Farben Schwarz-Grau, Schwarz-Türkis, Schwarz-Organe und Weiß-Champagner erhältlich sein.

Beachtenswert ist ebenfalls die Hybrid-Lösung des Karten Slots. Dieser kann sowohl für die SIM Karte, als auch zur Erweiterung der Speicherkapazität genutzt werden.

Auf dem MWC kann man das Smartphone von allen Seiten betrachten und anfassen. Noch im März 2015 wird es auf dem Markt erhältlich sein. Und das zu 229,90 Euro.