ZTE_Blade_S6_t280115

Wer bietet dem iPhone die Stirn?

ZTE_Blade_S6_t280115

Apple bricht alle Verkaufsrekorde und erobert neue Märkte wie zum Beispiel China. Dort hat das Unternehmen bereits einen Marktanteil von 21 Prozent. Doch der Mobile World Congress (MWC) rückt näher. Auf dieser wichtigsten Mobile-Messe wird Apple wie stets nicht dabei sein. Andere namhafte Smartphone Hersteller präsentieren jedoch ihre neuen Top Geräte und stehen in den Startlöchern, dem Kultunternehmen die Stirn zu bieten.

Das stärkste Interesse wird wohl Samsung zuteil. Werden die Koreaner mit dem ersehnten S6 einen Neustart hinlegen? Gerüchten zu Folge wird das Gehäuse statt aus Kunststoff aus Aluminium und Glas bestehen, mit dem hauseigenen Exynos-Prozessor bestückt werden sowie einen verbesserten Fingerabdruck-Sensor erhalten. Auch wird wohl die Benutzeroberfläche TouchWiz generalüberholt und der zwischen 5,2 und 5,5 Zoll große Bildschirm wird wohl in WQHD, folglich mit 2.560 x 1.440 Pixeln auflösen. Doch Überraschungen sind vorprogrammiert und es wird bestimmt nicht langweilig auf dem MWC.

Aber auch HTC wird sich nicht lumpen lassen und stellt das HTC One M9 als „Messeauftakt“ vor. Wie in einem vorangegangenen Artikel beschrieben, wird das hochwertige Handy bei gleicher Displaygröße kompakter und mit stärkerem Prozessor ausgestattet sein. Bei der Kamera wird HTC wohl wieder einen anderen Weg einschlagen und die Hauptkamera mit 20 Megapixel Sensor ausstatten, während lediglich die Frontkamera den bekannten Ultrapixel-Sensor erhält.

Weiter am Start und Apple tatsächlich Konkurrenz bietend, sind die Hersteller Huawei mit dem Mate 7 Compact, Oppo, Xiaomi und ZTE. Letzterer könnte mit seinem Blade S6 dem iPhone das Wasser abgraben. Das 5,5 Zoll große Phablet sieht dem Kult-Handy schon etwas ähnlich: Aluminiumgehäuse, Kamera links oben und ein mittig platzierter Home-Button unterhalb der Displays. Abgesehen von den Ähnlichkeiten, werkelt im Inneren der 64 Bit Snapdragon 615 Achtkern-Prozessor, unterstütz von einem 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. Das 4G Handy wird mit Android 5.0 Lollipop laufen und einen 2.400mAh starken Akku an Bord haben. Das chinesische Phablet soll auch nach Deutschland kommen und unter 300 Euro liegen.

Freuen wir uns auf ein wenig Konkurrenz – das belebt ja bekanntlich das Geschäft.