Ein Haus per 3D-Druck – die Revolution im Baugewerbe?

Amsterdamer Architekten wollen es wissen: ist es möglich, per 3D-Druck ein Haus zu bauen? Das Projekt ist tatsächlich gestartet und nennt sich “3D Print Canal House“. Im Grunde handelt es sich um eine Art Forschungsprojekt. Der Zeitfaktor und das Material sind eine Herausforderung. Momentan benötigt der Drucker eine Woche für eine Wand. Das Material müsste zukünftig eine erneuerbare, nachhaltige und widerstandsfähige Lösung sein, so die Architekten von „Dus“. Der überdimensionale Drucker „KamerMaker“ (was so viel heißt wie „Zimmer Macher“) lässt riesige Bauteile entstehen, welche dann zusammengesetzt werden.

weiterlesen