Nexus-7-II

Tablet Vergleich – Das neue Nexus 7 oder doch das iPad Mini?

Nexus 7 II

Angesichts des bald erscheinenden Nexus 7 aus dem Hause Google, ist ein Vergleich mit dem höchst erfolgreichen Apple iPad Mini angebracht. Das erste Nexus 7 aus dem Jahr 2012 startete einen Wettlauf darum, wer das beste mit 7 bis 8 Zoll angenehm große Tablet produzieren kann.

Das erste Nexus 7 (Juli 2012) ebnete den Weg frei für Tablets mit einer Diagonale von deutlich unter 10 Zoll. Bald darauf folgte Apple mit dem iPad Mini (Oktober 2012), welches aber mehr bot und dementsprechend teuer im Preis ausfiel. So fand sich im Nexus 7 beispielsweise keine Kamera. Im Nachfolger wurde aber ordentlich geklotzt und zumindest auf dem Papier die Nase vorn.

Eine gewaltige Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel zieren das Display des Nexus 7 II, wohingegen das Display des iPad Mini mit 1.024 x 768 Pixel auflöst. Hinzu kommt, dass das iPad Mini wegen eines 4:3 Bildverhältnisses mit 7,9 Zoll Diagonale etwas größer ist. Auch wenn gründliche Praxistests noch ausstehen, die Farbwiedergabe, Helligkeit, Kontrast und verschiedene Blickwinkel unter die Lupe nehmen, ist das Nexus 7 II klar im Vorteil was die Grafikqualität angeht.

Nexus 7 II 2

Auch was die innere Technik angeht, ist Google aufgrund des zeitlichen Vorsprungs klar im Vorteil. Das neue Nexus 7 wird von einem 1,5 GHz flotten Snapdragon S4 Pro Quadcore samt 2 GB RAM angetrieben. Die grafische Darstellung wird unterdessen von einem Adreno 320 Grafikchip geleistet, der dank OpenGL ES 3.0 das mobile Gamign auf ein neues Niveau heben soll. Somit können in künftigen Spielen Schatten- und Staubeffekte eingesetzt werden, ohne das Tablet an den Rand der Belastung zu führen. Das iPad Mini hingegen läuft mit einem A5-Dualcore, der schon im iPad 2 zu finden ist. Am Prozessor ist nichts auszusetzen, da er seine Leistung erbringt. Doch im direkten Vergleich mit dem neuen Nexus hat er kaum eine Chance. Dabei sind die 512 MB RAM auch nicht gerade hilfreich.

In anderen Punkten sind kaum nennenswerte Unterschiede auszumachen: die Kameras lösen in etwa gleich auf und die Konnektivität bei ist bei Beiden ebenfalls gleich. Lediglich die NFC-Fähigkeit des Nexus 7 II ist ein Zusatz, der aber noch nicht alltagstauglich ist, zumindest hierzulande. Was die mobilen Betriebssysteme angeht, ist es dem persönlichen Geschmack überlassen, ob man lieber mit iOS 6 (bald iOS 7) oder Android 4.3 Jelly Bean arbeitet.

iPad Mini

Ein wichtiges Entscheidungskriterium für und wider eines bestimmten Gerätes ist immer wieder der Preis. Und zwischen dem Nexus 7 II und dem iPad Mini gibt es preislich große Unterschiede: das iPad Mini Wi-Fi mit 16 GB kostet 329 €. Das Nexus 7 mit gleicher Kapazität kostet lediglich 229 €. In der kleinsten Ausstattung liegt der Preisunterschied schon bei 100 €. Möchte man hingegen upgraden, für beispielsweise mehr Speicherplatz, müssen Apple-Kunden tiefer in die Tasche greifen. Das iPad Mini mit 32 GB Speicher kostet 429 €, ist also wegen 16 GB mehr Speicher 100 € teuer. Beim Nexus 7 II zahlt man lediglich 40 € drauf, falls man die 32 GB Version haben möchte.

Das Duell hat einen klaren Sieger: Nexus 7 II. Doch lässt sich Apple das nicht ohne Weiteres gefallen und dürfte mit dem iPad Mini 2 Retina Display zurückschlagen. Ob dieses in Sachen Prozessor, Grafik und Preis dem Nexus 7 II etwas entgegensetzen kann, darf angezweifelt aber nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Spätestens im Oktober steht ein weiter Vergleich an! Was haltet Ihr von den beiden Tablets? Oder habt Ihr bereits Euren persönlichen Favoriten?

Bild: cnet.com