Sony Xperia i1 – Kamera-Konkurrent für das Lumia 1020?

Sony Xperia i1

Nokia bringt das Lumia 1020 mit der 41 Megapixel Kamera demnächst auf den Markt. Sony lässt nicht lange auf eine Antwort warten und ließ das Xperia i1 mit 20 Megapixel feinem Sensor verkünden. Die Hersteller springen nun allesamt auf den gleichen Zug auf, bei dem das Smartphone neben starker Performance auch eine starke Kamera bieten muss.

Auffallen um jeden Preis lautet das Motto. Um in all der Gemengelage unzähliger Android Phones aufzufallen, bedarf es eines einzigartigen Features. Deshalb stürzen sich nun einige Hersteller auf die Kamera und zugehörigen Bildbearbeitungs-Apps. Verstärkt wurde diese Entwicklung durch bekannte Foto-Apps wie Instagram und Co.

Laut dem chinesischen Vergleichsportal ePrice wird das Xperia i1 mit einem 5 Zoll großen Full HD Display daherkommen und eine scharfe Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel darbieten. Im Inneren sorgt derweil ein 2,2 GHz flotter Quadcore Snapdragon 800 für die nötige Power. Dem Prozessor stehen dabei 2 GB RAM zur Verfügung. Der Speicher beläuft sich in der günstigsten Variante auf 16 GB und der Akku ist mit 3.000 mAh auch recht gut ausgestattet.

Der Eyecatcher des Xperia i1 aber soll die Kamera sein, die mit 20,7 Megapixel auflöst und somit die Konkurrenz von Apple, Samsung und HTC hinter sich lassen will. Wie in vielen Kompaktkameras auch, ist ein 1/2,3 Zoll ExmorRS Sensor verbaut worden. Im neuen Lumia 1020 und dem iPhone 5 sind die Flächen der Sensoren hingegen kleiner mit 1/3,2 Zoll beim Lumia und 1/1,5 Zoll beim iPhone.

Auf der IFA in Berlin, die am 4. September ihre Pforten für Fachbesucher öffnet, wird also eine regelrechte Kamera-Schlacht toben. Welches Smartphone die besten Bilder macht und ob das überhaupt ein wichtiges Kaufkriterium ist, wird sich in den darauffolgenden Tagen und Reviews zeigen.