Smart-TV’s selten für Internetfunktionen genutzt

Smart TV für Internetfunktionen genutzt

Fernseher mit Internetanbindung sind nichts Neues mehr. Von der Couch aus können bequem YouTube-Videos geschaut, Apps heruntergeladen oder Bilder vom Smartphone auf dem riesigen Bildschirm geschaut werden. Eine Studie belegt nun, dass kaum jemand die Internetfunktionen in Anspruch nimmt. Sind Smart TV’s etwa noch nicht ausgereift genug?

Laut dem W3B-Report von Fittkau & Maaß Consulting, in dessen Rahmen 100.000 Nutzer online befragt wurden, steht in jedem dritten Wohnzimmer ein Smart-TV. Das Angebot der smarten Fernseher reicht von kostenlosen Dokumentationen über Musikstreaming bis hin zu sozialen Netzwerken. Anscheinend ist aber das Angebot größer als die Nachfrage, denn aus dem Report geht hervor, dass kaum jemand die Internetfähigkeit des Fernsehers nutzt.

Von den Befragten gaben lediglich 13 % an, die Internetfunktionen des Fernsehers regelmäßig zu nutzen. Rund ein Drittel benutze sie gelegentlich. Woran mag das liegen? Ist die Technik noch nicht ausgereift genug? Oder reicht es uns aus über Smartphone und Tablet während dem Fernsehen ins weltweite Netz zu gehen? Jedenfalls scheint das Thema Fernseher und Internet nicht ganz so anzukommen wie zuvor angenommen.

Wenn das Internet genutzt wird, dann nicht um mit dem Browser im Web zu surfen. Das mag an der nicht immer flüssigen Bedienung liegen oder dem langsamen Laden mancher Internetseiten. Von den Befragten nutzten gerade einmal 14 % um mit dem Fernseher im Netz zu surfen. Beliebter sind dagegen die Film- und Serienangebote der Fernsehsender. Jeder fünfte Befragte griff auf das meist kostenfreie Angebot zurück. Soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter werden mit 4 % auch selten genutzt.

Nicht länger warten und in die Zukunft starten! Alten Fernseher an FLIP4NEW verkaufen und über bares Geld freuen. Smart-TV’s werden so zum Schnäppchen für Dich!

Smart TV Nutzung

 

Quelle: internetworld.com Infografik: w3b.org