Schnelleres Wi-Fi für alle! – Neuer Standard startet dieses Jahr

Wi-Fi

Die Entwicklung der vergangenen Jahre hat eines deutlich gemacht: die Infrastruktur wird der Nutzung mobiler Endgeräte nicht gerecht. Der Zugang zum weltweiten Netz erfolgt verstärkt durch das Wlan. Dass man unterwegs teils schlechte oder gar keine Verbindung empfängt, könnte bald der Vergangenheit angehören.

Während der Gedanke im Kopf bereits abgeschlossen ist, versucht das Smartphone weiterhin sich per Wlan ins Netz zu verbinden. Um diese Zeitspanne zu verkürzen, startet dieses Jahr der neue Standard Wi-Fi 802.11ac. Dadurch können theoretisch Geschwindigkeiten von bis zu 1,3 Gigabit pro Sekunde erreicht werden. Zwar wird niemand an diese magische Marke herankommen, dennoch wird es eine deutlich spürbare Verbesserung geben.

So könnten HD-Filme unterwegs in nur 4 Minuten heruntergeladen, ganze Fotoalben in wenigen Sekunden oder drei HD-Filme gleichzeitig gestreamt werden. Der aktuelle Standard 802.11n würde damit mehr als verdoppelt. Durch die Zunahme an Streaming-Angeboten für Film und Musik ist eine größere Pipeline auch nötig, um dem wachsenden Datenvolumen Herr zu werden.

An Geräten mit dem neuen Standard mangelt es nicht, obwohl der Prozess noch in vollem Gange ist. Die Wi-Fi Alliance, die Dachorganisation des mobilen Internet, vergibt derzeit Zulassungen an Geräte- und Routerhersteller. So sind im Samsung Galaxy S4 und Galaxy Note 2 die neuen Microchips verbaut, während Cisco die Router für den neuen Standard fit macht. Selbst Apple, die neue Standards bekanntlich später implementieren, bieten mit dem neuen MacBook Air den neuen Internetstandard an.

Die Vorteile liegen jedoch nicht nur in der erhöhten Internetgeschwindigkeit und der geringeren Verzögerung. Für Nutzer von Mobilgeräten ganz entscheidend ist der Akkuverbrauch, der mit dem neuen Standard sogar verringert wird. Rosige Aussichten also was die Zukunft des mobilen Internet angeht.

Quelle: cnn.com Bild: digitaltrends.com