Professionell arbeiten mit dem Lenovo ThinkPad 2

Lenovo ThinkPad 2 bei FLIP4NEW verkaufen

Abseits von iPad und Galaxy Tab arbeiten auch andere Hersteller an technisch ausgereiften Tablets, so auch Lenovo. Der taiwanische Hersteller, der sich durch seine starken ThinkPad Notebooks einen Namen gemacht hat, bringt im Oktober den Nachfolger des Tablets ThinkPad auf den Markt. Das ThinkPad 2 setzt dabei nicht wie sein Vorgänger auf Android als Betriebssystem, sondern auf Windows 8. Das neue mobile Betriebssystem mit der mittlerweile bekannten Metro-Oberfläche (die aber nicht mehr so genannt werden darf) eröffnet speziell für die Business-Nutzung neue Möglichkeiten.

Lenovo’s neues Tablet wurde auf der Computex in Taipeh/Taiwan erstmal der Öffentlichkeit vorgestellt. Jetzt sind Dokumente der FCC aufgetaucht, die auf ein baldiges Release schließen lassen. Bevor eine Neuheit auf den Markt kommt, schaut sich die amerikanische Kontrollbehörde solche Geräte genau an und gibt sie dann für den Handel frei. Da Windows 8 im Oktober erscheint, wird das Tablet wohl auch zeitgleich in die Verkaufsregale kommen.

Mit dem 10 Zoll großen IPS-Display schafft das nur 9,8 mm dünne ThinkPad 2 eine Auflösung von 1366 x 768 Pixel und ist damit HD-Ready. Angetrieben wird das Tablet von einem Intel Atom Prozessor, nur fehlen hier die genauen Prozessor-Daten wie die Anzahl der Kerne und die Leistung pro Kern. Der Akku ist mit einer Laufzeit von 10 Stunden angegeben und liegt damit knapp unter der des neuen iPad. Zum mobilen Funken wird das 3G- oder 4G-Netz genutzt, je nach eigenem Bedarf kann zwischen den beiden gewechselt werden. Und mit HSPA+ sind Daten rasend schnell ausgetauscht.

Weitere Highlights sind die 8 Megapixel starke Kamera, NFC-Radio, USB- sowie ein HDMI-Anschluss. Das ThinkPad 2 kann nicht nur mit den Fingern bedient werden, sondern auch mit dem Pen, den man hinterher in einem Schlitz unterbringen kann. Ein weiteres Gimmick ist wahrscheinlich eher für die Business-Nutzung vorgesehen, nämlich der Fingerabdruck-Lesegerät. Dadurch erspart Lenovo den Nutzer, ständig sein Passwort eintippen zu müssen. Ein kurzer Druck auf das Lesegerät und schon aktiviert sich das Tablet.

Zum Preis gibt es zwar keine Informationen, aber da der Release für den Oktober vorgesehen ist, werden die ersten Vorbestellungen wohl ab September möglich sein und spätestens da wissen wir, was das schöne Tablet kostet.

Du suchst ein neues Handy oder Smartphone, willst aber kein Geld dafür ausgeben? Wie wär’s mit tauschen? Das geht ganz einfach und ganz fair mit handy-tausch.de und über 20.000 Handys, die ihren Besitzer gewechselt haben. Niemand mischt sich ein. Du suchst aus und Du tauschst!

Quelle: engadget.com