Nintendo-Classic-Edition

Nintendo Classic Edition – Neuauflage mit 30 klassischen Games für 70 Euro

Seit gut einer Woche scheint die mobile Technikwelt nur ein Thema zu kennen: Pokemon GO. Da ihr sicher schon wisst was man mit dem Mobile Game machen kann, vielleicht ja weil ihr es selbst spielt, werfen wir in diesem Artikel einen Blick auf ein anderes Nintendo Produkt. Der japanische Hersteller kündigte unlängst die „Nintendo Classic Edition“ an, eine Neuauflage der klassischen Konsole aus den 1980er Jahren. Nun kann man davon ausgehen, dass durch das erfolgreiche Katapultieren der Pokemon ins digitale Zeitalter auch ein Erfolg der mini NES durchaus drin ist.

Ältere Generationen werden sich noch an Klassiker wie Super Mario Bros., The Legend of Zelda oder Final Fantasy erinnern. In den 1980er Jahren war die NES (Nintendo Entertainment System) die Must-have Konsole und bot mit zahlreichen Spielen jedem etwas an. Ob man auf Schildkröten springen, entführte Prinzessinnen befreien oder dunkle Mächte bekämpfen wollte, die Konsole bot tolle Grafiken und eine einfach verständliche Bedienung. Dieser Spaß wurde später mit dem Super Nintendo nochmals getoppt.

Nintendo Classic Edition 3

Während Nintendo mit Pokemon GO einen selten erlebten Hype ausgelöst hat, steht auch schon mit dem Nintendo Classic Edition der womöglich nächste Erfolg ins Haus. Die Ankündigung der kleinen Konsole wurde mit äußerst positiven Reaktionen aufgenommen. In erster Linie womöglich von jenen, die als Kind die originale Konsole besessen haben und jetzt in Nostalgie schwelgen. Schauen wir uns die Konsole an und wann sie zu welchem Preis im Handel erscheint.

Die Nintendo Classic Edition wird mit 30 vorinstallierten Spielen erscheinen, was bedeutet, dass man die vielleicht zuhause gesammelten Spielemodule von damals nicht benutzen kann. Dafür ist die mini NES zu klein, weshalb sie auch keinen Schacht besitzt. Immerhin: der Controller von damals passt auch heute noch. Und da die Konsole über keinen Internetanschluss verfügt, wird es bei den 30 Spielen bleiben. Die Liste beinhaltet viele Klassiker, darunter Donkey Kong, Super Mario Bros., Final Fantasy, Zelda, Metroid und viele mehr. Die mini NES besitzt außerdem keine Festplatte, weshalb Spiele nicht wie gewohnt gespeichert werden. Stattdessen soll jedes Spiel dem Spieler die Möglichkeit geben an bestimmten Punkten auszusetzen. Startet man das Spiel, geht die Reise von dort aus weiter.

Nintendo Classic Edition 2

Die Nintendo Classic Edition ist weder eine Kraftmaschine, noch will sie mit den heutigen Spielen konkurrieren. Vielmehr ist sie eine Konsole mit Spielen für zwischendurch, die für alle Nostalgiker und Fans der damaligen einfachen Games interessant sein dürfte. Nintendo wird die mini NES Anfang November zum Preis von umgerechnet 70 Euro in den Handel bringen.

Bild: nintendo.com