Netflix kann bald auch Deutsch

netflix

Videos ausleihen war gestern – Filme online streamen ist heute. Immer mehr Anbieter tummeln sich auf dem Markt. So kennt man z.B. Maxdome, Prime Instant Video von Amazon und Watchever.

Jetzt kommt Netflix aus den USA nach Deutschland und startet voraussichtlich Ende 2014 mit seinem Dienst. Der weltweit größte Anbieter hat 48 Millionen Kunden in mehr als 40 Ländern. Die Mitbewerber sehen das scheinbar ersteinmal gelassen, gibt es doch bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. Hier geht es um deutsche Versionen der Serien und Filme, sowie um lokale Filmrechte. Stefan Schulz, Chef von Watchever sagt auf der Zukunftskonferenz DLD dem Münchner Merkur dazu: „Nur weil Netflix etwas in den USA zeigen darf, dürfen die das noch lange nicht in Deutschland. Außerdem muss man ein Gespür für deutsche Filme, Serien und Schauspieler haben“.

Eigentlich unterscheiden sich die Portale lediglich in der Größe und die damit einhergehende Auswahl an Filmen und Serien. Im Falle des Amerikaners jedoch bietet dieser sogar eigene produzierte Serien an. Bekannt ist zum Beispiel „House of Cards“ mit Robin Wright und Kevin Spacey. Diese Sendereihe kann man legal auf Sky sehen – das aber ist teurer als Netflix selbst. Für umgerechnet knapp zehn Euro pro Monat bekommt der Amerikaner den Zugang bei Netflix.

Durch die zuvor genannten Herausforderungen, hat zum Beispiel auch Prime Instant Video von Amazon in Deutschland ein anderes „Gesicht“ und Nutzungsmöglichkeiten, als in Amerika. Somit ist zu erwarten, dass auch Netflix hierzulande einfach anders wird. Wie anders wird sich dann hoffentlich bald zeigen.