moto-logo-200px

Macht sich das Moto X3 bereit?

moto-x-2nd-gen-21

Seit noch nicht mal einem Jahr gehört Motorola zum chinesischen Konzern Lenovo. In dieser kurzen Zeit konnte Motorola ein enormes Wachstum von 118 Prozent vorzeigen. Nun macht sich scheinbar die dritte Generation des Moto X auf den Weg.

Auch Motorola baut wohl auf den Sechs-Kern–Prozessor von Qualcomm, dem Snapdragon 808, anstatt auf den viel diskutierten Snapdragon 810 zurück zu greifen.

Potentielle Spezifikationen über das Moto X3 hat der Blog STJS Gadgets zugespielt bekommen. Darin heißt es, dass das neue Flaggschiff der Chinesen über einen 4 Gigabyte großen Arbeitsspeicher sowie einen internen Speicher von 32 oder 64 Gigabyte verfügen soll.

Das Display wird weiterhin über 5,2 Zoll verfügen, allerdings dann mit 2.560 x 1.440 Pixeln auflösen. Neu wird die Dimension des Akkus sein. Dieser wird mit 3.280 mAh ordentlich bemessen. Das sind knapp 1.000 mAh mehr, als im derzeitigen Modell stecken.

Die Hauptkamera erhält mehr Megapixel, somit 16 insgesamt. An der AMOLED-Technik sowie der Clear-Pixel-Technologie hält das Unternehmen wohl fest. Darüber hinaus wird Android Lollipop in der aktuellsten Version an Bord sein.

Wann und zu welchen Konditionen das Smartphone der dritten Generation auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt. Betrachtet man die Launches der Vorgängermodelle, so könnte der September 2015 in Frage kommen.