Nokia-Lumia-925

Lumia 925 – Nokia bleibt an den ganz Großen dran

Nokia Lumia 925

Was bei Samsung die Galaxys sind und bei Sony die Xperias, bringt Nokia mit den Lumias auf den Markt. Das High-End Modell Lumia 925 der Finnen ist teils unauffällig in den Sommer gestartet, aber einen genaueren Blick ist es allemal wert. Ob es sich dabei um eine Alternative zu Galaxy S4 oder iPhone 5 handelt, hängt stark von der individuellen Schwerpunktsetzung ab.

Das Lumia 925 ist das Nachfolgemodell des bunten Lumia 920. Doch diesmal scheint Nokia höheren Wert auf das Design gelegt zu haben und verpasste dem Lumia 925 einen schicken Rahmen aus Aluminium. Die Rückseite besteht weiterhin aus Kunststoff, wirkt jedoch nicht minderwertig. Das Windows Phone ist auch deutlich schlanker und leichter als der Vorgänger und mit einem Unibody versehen. Das bedeutet, dass der seitliche Rahmen und die Rückseite miteinander fest verbaut sind. Der Nachteil zeigt sich hierin im nicht-austauschbaren Akku.

Wer nur mit viel Speicherplatz auskommt, sollte sich beim Kauf direkt auf die 32 GB Version stürzen. Selbst die 16 GB Variante lässt sich nicht per microSD erweitern. Hinzu kommt, dass die 32 GB Version derzeit nur bei Vodafone erhältlich ist.

Soviel zu den nicht berauschenden Fakten des Lumia 925. Nokia ist ja bekannt für seine Ambitionen was die Kamerafunktionen und Bildqualität anbelangt. Erwähnt sei hier die PureView-Technologie und das bald erscheinende Nokia EOS. Auch beim Lumia 925 wurde ordentlich an der Kamera gewerkelt, ohne jedoch die 8,7 Megapixel des Vorgängers zu steigern. Eine weitere Linse sorgt hingegen für noch bessere Aufnahmen. Im direkten Vergleich mit dem Galaxy S4 schneidet die Kamera des Lumia 925 was die Bildschärfe angeht etwas schlechter ab. Doch Aufnahmen in dunkler Umgebung meistert das Nokia Smartphone mit Bravour.

Schärfer wird es auf dem Bildschirm: Das auf der AMOLED-Technologie basierende Display ist 4,5 Zoll groß und löst mit 1.280 x 768 Pixel auf. Neben starken Kontrasten und satten Farben überzeugt das Lumia 925 vor allem mit guter Lesbarkeit trotz direkter Sonneneinstrahlung. Als mobiles Betriebssystem kommt selbstverständlich Windows Phone 8 zum Einsatz. Für die nötige Leistung sorgt ein 1,5 GHz starker Dualcore Snapdragon-Prozessor. Das Lumia 925 ist bereits im Handel und mit einem UVP von 599 € angegeben.

Quelle: welt.de