LG-Fernseher-OLED-TV-biegsam-flexibel

LG zeigt biegsame Displays – Die Fernsehtechnologie der Zukunft?

Man mag sich zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer vorstellen, was die Vorteile eines flexiblen Fernsehers sein könnten. Ob der koreanische Hersteller LG dies bereits weiß, kann nur vermutet werden. Das hält sie jedenfalls nicht davon ab, erste Prototypen biegsamer TV-Bildschirme zu entwickeln.

LG kann schlichtweg als Vorreiter der flexiblen Displaytechnologie bezeichnet werden. Mit ihrem gebogenen Smartphone G Flex zeigten die Koreaner bereits, was sie können und in welche Richtung künftige Bildschirme für Mobilgeräte wie auch Fernseher gehen können. Starre und eindimensionale Fernseher gehören demnach der Vergangenheit an.

In einem halbminütigen Video demonstriert der Hersteller, wie solch eine Technologie auszusehen hat. Ein 18 Zoll großes und mit 1.280 x 800 Pixel (HD+) auflösendes TV-Panel wird in dem Video nach Belieben gebogen und gestreckt. Die Farbpracht und Schärfe wird dabei überhaupt nicht beeinträchtigt. Aber seht selbst:

Der Vision von LG zufolge werden bereits im Jahr 2017 erste massenfabrizierte und flexible OLED-Displays im Handel erscheinen. Diese sollen bis zu 60 Zoll (ca. 150 cm) groß sein und mit Ultra HD Auflösungen die Augen des Betrachters verwöhnen. Der Zeitraum mag knapp bemessen sein, aber schon die 4K Fernseher haben gezeigt, wie schnell es gehen kann.

Anfang vergangenen Jahres kosteten 4K Fernseher der Marke Samsung um die 20.000 Euro. Ein Jahr später rutschte der Preis auf rund 1.000 € hinunter, da viele weitere Hersteller den Markt mit aufmischten. Auch in Sachen biegsamer Bildschirme dürfte die Konkurrenz eine Fülle an neuen TV-Geräten bringen, die sich jeder leisten kann. Wir sind gespannt wohin die Reise führt!

Video: youtube.com