iPhone 12 Modelle - welches iPhone passt zu mir?

Welches iPhone ist das richtige für mich?

Mit der Keynote im Oktober hat Apple gleich vier neue iPhones vorgestellt. Zusätzlich dazu gehört auch das iPhone SE 2020 zum Produktportfolio des Giganten aus Cupertino, sodass die Auswahl an iPhones in diesem Jahr so groß ist wie noch nie. Kein Wunder also, dass man schnell den Überblick verlieren kann. Wir wollen die verschiedenen iPhones kurz nochmals vorstellen und zeigen, welches Modell für welchen Nutzer in Frage kommt.

Apple iPhone SE: das perfekte iPhone für das kleine Budget

Das iPhone SE 2020 gibt es in den Farben Schwarz, Weiß und Rot. (Bild: Winfuture)

Vier Jahre nach dem ersten iPhone SE präsentierte Apple im Frühling 2020 einen würdigen Nachfolger. Das kleine Modell unterscheidet sich optisch nicht vom iPhone 8 und war beim Release dementsprechend das kleinste Handy mit iOS. Bei der Hardware setzt Apple allerdings hauptsächlich auf Komponenten, die man vom iPhone 11 Pro kennt. Vor allem der Apple A13 Bionic Chip verspricht eine herausragende Leistung. Weniger gut ist der Akku, da Apple hier dasselbe Modul verbaute, das man bereits vom iPhone 8 kennt. Dennoch ist das iPhone SE 2020 ein starkes Handy, das perfekt für Einsteiger in die Welt von iOS und dem Apple Ökosystem geeignet ist.

Es überzeugt im Alltag in jeder Hinsicht und begeistert zugleich mit dem Fingerabdrucksensor im Homebutton, welchen man bei den neueren iPhones vergeblich sucht. Vor allem in den Zeiten, in denen man immer öfter eine Maske trägt, was die Funktion von Face ID einschränkt, ist dies ein unschätzbarer Vorteil. Dazu kann der niedrige Preis von weniger als 470,00 € direkt bei Apple vollauf überzeugen. Wer noch mehr Geld sparen will, findet bei FLIP4SHOP ein gebrauchtes iPhone SE 2020 zu attraktiven Konditionen!

iPhone 12 mini: klein, aber oho

Noch handlicher als das SE ist lediglich das iPhone 12 mini, das seinem Namen mehr als gerecht wird. Trotz der ausgesprochen handlichen Maße begeistert es mit einem 5,4 Zoll großen Bildschirm, der nur minimal kleiner ist als beim iPhone 8 Plus! Apple verbaute die neueste Hardware, wie etwa den A14 Bionic Chip, 4 GB Arbeitsspeicher und ein Super Retina XDR OLED Display.

Vor allem für Nutzer mit kleineren Händen ist das iPhone 12 mini ein tolles Gerät, doch für die meisten iPhone-Liebhaber ist es fast zu klein. Von den Komponenten, der Kamera und der gesamten Funktionalität unterscheidet es sich allerdings nicht vom klassischen iPhone 12. Mit einem Einstiegspreis von 778,85 € ist die 64GB Variante am günstigsten von allen Modellen, die im Oktober vorgestellt wurden. Wer ein wenig Geduld hat, kann bei FLIP4SHOP bald noch mehr Geld sparen!

Handliches iPhone 12 mini mit fortschrittlicher Technologie und 5G.

iPhone 12: der wohl beste Allrounder unter den iPhones

Das klassische iPhone 12 begeistert in den ersten Tests vollauf und lässt fast schon Zweifel aufkommen, ob die Pro-Modelle dieses Jahr überhaupt notwendig sind. Ein großer Bildschirm, ein ikonisches Design, das an das iPhone 5s angelehnt ist, und eine überragende Hardware lassen selbst das reguläre Modell spektakulär erscheinen.

Apple setzt auf den besten Chip aller Zeiten, den A14 Bionic, und kombiniert diesen mit 4 GB RAM sowie einem 2.815mAh großen Akku. Die beiden Kameras auf der Rückseite wurden stark verbessert und versprechen jetzt auch bei schlechten Lichtverhältnissen exzellente Ergebnisse. In den ersten Tests zeichnet sich das iPhone 12 durch eine starke Akkuleistung aus und begeistert auch ansonsten in jeder Hinsicht. Mit dem Einstiegspreis von 876,30 € ist es zudem günstiger als die Pro-Modelle, wobei man in einigen Wochen bei FLIP4SHOP für gebrauchte iPhone 12 Modelle attraktivere Preise erwarten darf.

iPhone 12 Pro: die beste Hardware im handlichen Design

Wer das Beste will, das Apple derzeit zu bieten hat, und dennoch ein handliches Handy bevorzugt, kommt nicht um das iPhone 12 Pro herum. Es ist minimal kleiner als das klassische iPhone 12, wobei der Bildschirm identisch ist. Das wird ermöglicht, indem die Ränder noch kleiner ausfallen. Im Vergleich zum iPhone 12 wächst der Arbeitsspeicher um 2 GB auf stolze 6 GB, wobei jeder selbst entscheiden muss, ob man das iPhone für derart anspruchsvolle Aufgaben nutzt, dass dieser Unterschied spürbar ist.

Das wirkliche Highlight findet man auf der Rückseite: gleich vier Kameramodule sorgen für eine schier unfassbare Qualität. Der neue LiDAR Scanner ist nur bei den Pro-Modellen zu finden und verspricht zusammen mit der Dolby Vision Technologie die besten Aufnahmen bei Bildern und Videos, die je mit einem Smartphone möglich waren. Leider hat diese Qualität auch ihren Preis, sodass die Basisversion bei Apple direkt stolze 1.120,00 € kostet. Allerdings verfügt das iPhone dann auch bereits über 128 GB Speicherplatz, was für die meisten Nutzer mehr als ausreichend ist. Mit ein wenig Geduld wird man bei FLIP4SHOP bald schon die neuen Top-Modelle vorfinden und kann dann hunderte von Euro sparen.

iPhone 12 Pro Max: das beste iPhone aller Zeiten ohne Kompromisse

Das große iPhone 12 Pro Max mit 6,7 Zoll Super Retina Display, einem fortschrittlichem Kamerasystem und der Power eines MacBooks.

Das iPhone 12 Pro Max ist das wohl beste Smartphone, das man derzeit für Geld kaufen kann. Im Vergleich zum iPhone 12 Pro ist das Max nochmal deutlich größer und dank des 6,7 Zoll Super Retina XDR OLED Displays ideal zum Gaming oder zum Anschauen von Filmen und Serien geeignet. Doch damit alleine würde man das iPhone nicht wirklich ausnutzen, da Apple hier derart viel Power verbaut hat, dass es nicht einmal den Vergleich mit einem MacBook zu scheuen braucht.

Der Akku wurde nochmals vergrößert und Apple verspricht eine Laufzeit von stolzen 20h, wenn man Videos schaut. Doch auch hier gelten die Kameras als Highlight. Im Vergleich mit dem kleineren Pro verspricht Apple einen noch besseren Zoom, mehr Detailschärfe und ein bessere Bildstabilisierung, die vor allem beim Aufnahmen von Filmen von riesigem Vorteil ist. Wer allerdings nur selten die Kamera nutzt, zahlt für das iPhone 12 Pro Max unnötig viel, da es sich im Alltag kaum vom normalen iPhone 12 Pro unterscheidet und nur deutlich größer und schwerer ist. Mit einem Basispreis von 1.217,50 €, der sogar bis auf 1.558,65 € steigen kann, ist das iPhone 12 Pro Max zugleich das teuerste iPhone aller Zeiten. Hier lohnt sich das Warten auf die Angebote von FLIP4SHOP dann am meisten!

Fazit

Sicherlich gibt es für jeden Nutzer unterschiedliche Gründe, warum welches iPhones besser und welches weniger gut geeignet ist. Allerdings können wir vor allem das iPhone SE und das iPhone 12 bedingungslos empfehlen. Das SE ist das mit Abstand günstigste Modell und im Vergleich zum iPhone 12 mini überzeugt es auch mit einem Home Button. Die dünnen Ränder beim iPhone 12 mini sorgen dafür, dass man immer wieder den Bildschirm mit der Handinnenseite berührt, was auf Dauer nervig ist.

Das iPhone 12 hingegen ist groß, hat eine starke Hardware und kostet deutlich weniger als die Pro-Modelle. Der Unterschied zu den teuersten iPhones fällt in der täglichen Nutzung zudem nur sehr gering aus. Professionelle Fotografen und Filmemacher werden natürlich die Differenz merken, doch der Ottonormalverbraucher ist mit dem iPhone 12 bestens gerüstet. In vielerlei Hinsicht könnte man sogar das Argument vorbringen, dass Apple sich ins eigene Fleisch geschnitten hat, da das iPhone 12 so gut ist, dass das iPhone 12 Pro fast überflüssig erscheint. Wer allerdings immer nur das Beste vom Beste nutzen will, kommt um das iPhone 12 Pro und das Pro Max nicht herum. Dank dem einzigartigen Kameramodul ist der Unterschied zwischen den Modellen optisch sofort sichtbar, sodass die Pro-Modelle für die meisten Nutzer vor allem eines sind: ein Statussymbol für die Hosentasche.

Bildquellen: Apple, Winfuture