iPhone-5-LTE

iPhone Lockscreen mit einfachem Trick geöffnet

Der Sperrbildschirm beim iPhone ist doch nicht so sicher wie gedacht. Unter iOS 6.1, 6.01 und 6.02 lässt sich das iPhone entsperren und das auch ohne den vierstelligen Code. Ein findiger User hat den Trick auf YouTube präsentiert und bei iPhone Usern für großes Aufsehen gesorgt. Wer seine Daten sicher wissen will, sollte das iPhone daher nicht aus den Augen lassen.

Der Trick, um den Sperrbildschirm auch ohne Passwort zu öffnen, erfordert ein gewisses Maß an Fingerfertigkeit. Die Kombination besteht aus einem abgebrochenen Notruf sowie dem gleichzeitigen Drücken des Homebuttons und Anschaltknopfes. Mehrere US-Blogs haben daraufhin einen Selbstversuch gestartet und konnten den schwerwiegenden Fehler bestätigen. Der Zugriff auf Kontakte, Telefonlisten, Bilder und Videos war ohne Probleme möglich. Es ließen sich sogar Anrufe tätigen.

Komischerweise kann aber weder auf den Homescreen noch auf installierte Apps zugegriffen werden. Dass aber ein möglicher Hacker von einem fremden iPhone aus anrufen kann, ist mehr als unangenehm und könnte eine hohe Telefonrechnung nach sich ziehen. Apple nahm sofort Stellung zum neu entdeckten Bug und versprach eine zügige Behebung des Fehlers. Die Arbeiten an einem Update seien bereits in vollem Gange.

Nachdem sich das YouTube-Video rasant verbreitet hat, war anfangs nicht klar, ob der Bug bei allen iPhones mit iOS 6.1 vorkommt. User probierten den Trick auch beim iPhone 4 und 4S aus und tatsächlich funktionierte der Trick auch bei älteren iPhones. Es scheint wohl an iOS 6.1 zu liegen.

Bis das Update ausgerollt wird, sollte man auf Nummer sicher gehen und das iPhone nicht unbeachtet herumliegen lassen. Aber wer macht das schon?

Wer einen Selbstversuch starten möchte, kann sich dieses Video anschauen:

Quelle: huffingtonpost.com