iPhone-6s-Leak

iPhone 6s Leak – Bilder belegen kaum verändertes Design

Es ist soweit: Die ersten iPhone 6s Bilder sind geleakt. Die Aufnahmen des Gehäuses wurden von einem Zulieferer gemacht und unseren Kollegen von 9to5Mac zugespielt. Erkenntnisse über neue Features des iPhone 6s lassen sich daraus nicht gewinnen. Dafür weiß man umso besser, was unverändert bleibt.

Das iPhone 6s wird sich äußerlich so gut wie gar nicht vom aktuellen iPhone 6 unterscheiden. Das mag die einen traurig stimmen, während es den andere hauptsächlich um neue Features geht. Aus den Bildern, die lediglich das Gehäuse aus verschiedenen Blickwinkeln zeigen, lassen sich keine Vorhersagen machen. Doch Berichte der letzten Wochen legen nahe, dass das iPhone 6s viel Interessantes bieten wird. Nun zu den Bildern:

iPhone 6s Leak 2

Die mit dem iPhone 6 eingeführten Querstreifen für die Antenne wird es scheinbar auch mit dem diesjährigen Modell geben. Auch wenn sie nicht wirklich ästhetisch sind, so dienen sie doch dem reibungslosen Empfang von Funkwellen. Ein kürzlich veröffentlichtes Apple Patent belegt, dass durch ein neuartiges Material diese Streifen nicht mehr benötigt werden. Allerdings wird dies erst beim iPhone 7 umgesetzt.

iPhone 6s Leak 3

Was die Kamera angeht, spekulierte man lange Zeit über eine Dual-Lens Kamera im diesjährigen iPhone. Die Bilder legen nun nahe, dass es eine solche nicht geben wird. Stattdessen könnte Apple auf einen noch feineren Sensor zurückgreifen, der die Bildqualität unter gleichen Baubedingungen drastisch erhöht.

Alle anderen Teile, also der Hörer, der Lautsprecher als auch der Lightning Port, befinden sich an gewohnter Stelle wieder. Der iPhone 6s Release wird für Freitag, den 25. September erwartet. Welche Features das iPhone 6s neben dem Force Touch Display noch zu bieten hat, bleibt eine spannende Frage die womöglich der nächste Leak zu beantworten weiß. Für die komplette Bildgalerie besucht 9to5Mac (Link unten).

Quelle: 9to5mac.com