iPhone 5 Probleme – Kratzer am Gehäuse und WLAN-Ausfall beschäftigt die Käufer

Apple iPhone 5

Das iPhone 5 kommt in nächster Zeit wohl nicht aus den Schlagzeilen. Derzeit beschäftigt die Käufer von Apple’s neuestem Smartphone die Qualitätsprobleme. So berichten Käufer von deutlich sichtbaren Kratzern auf dem Gehäuse oder einer offenen Spalte am Homebutton. Ältere iPhone-Modelle weisen WLAN-Probleme auf, sobald iOS 6 installiert wurde. Apple gibt kaum Auskünfte und den Kunden bleibt meist nur eine Lösung übrig.

Nach stundenlangem Ausharren vor einem Apple Store wollen die Leute nur eins: ein neues, schönes iPhone 5. Doch nach dem Auspacken erwartete viele Käufer eine böse Überraschung. Das Gehäuse wies Kratzer auf, wobei die Leute versichern, dass es sich nicht um einen Transportschaden handelt. Es hat ganz den Anschein, als wären die Kratzer bereits bei der Produktion entstanden. Laut Apple Hotline sind eine Anzahl an iPhone verkaufen wegen einer defekten Produktionsmaschine angekratzt in die Verpackungen gekommen.

Das Problem war also bekannt. Wie viele Geräte so in den Handel gekommen sind, konnte oder wollte Apple nicht mitteilen. Da fragt man sich, warum die angekratzten iPhone 5 überhaupt verkauft wurden.

Aber keine übereilte Sorge: Ein Anruf bei der Apple Hotline und die Angelegenheit wird erledigt. Zum Austausch des Geräts erhält der Käufer zusätzlich eine Gutschrift über 20 €, die er für den App Store oder iTunes nutzen kann.

Das folgende Problem dürfte aber weitaus mehr Menschen betreffen. Nach dem Update auf Apple’s mobilem Betriebssystem iOS 6, ist die Verbindung via WLAN nicht mehr möglich. Das ist auch beim iPhone 3GS, 4 und 4S der Fall. Für eine Lösung sollte regelmäßig im Apple Supportforum reingeschaut werden.

Deine gebrauchten iPhones zu Spitzenpreisen an FLIP4NEW verkaufen und die neueste Technik supergünstig genießen!