iOS 9

iOS 9.3 – Großes Update mit Nachtmodus und besserem 3D Touch ist unterwegs

Apple veröffentlichte in der Nacht zum Dienstag die erste Beta zu iOS 9.3 und legte gleich dazu die umfangreiche Feature-Liste bei. Die Neuerungen sind umfangreicher als in den bisherigen iOS Updates und manche dieser Neuerungen brauchbarer als andere. Apple muss aber noch das kleinere Update auf iOS 9.2.1 veröffentlichen, bevor wir an der neuesten Software Hand anlegen können. Wir geben Euch einen Überblick der kommenden Features!

Schon lange war kein iOS Update so interessant, wie das am Dienstag veröffentlichte. Vorerst nur für Entwickler erhältlich (und über Umwege auch für den Normalnutzer), verspricht es Verbesserungen in vielen unterschiedlichen Segmenten. Unter anderem was die Bedienung per 3D Touch angeht oder der neue Nachtmodus, der das Lesen zu später Stunde angenehmer fürs Auge gestaltet. Darüber hinaus wurden auch einige mobile Anwendungen verbessert, darunter die Notizen App, die Gesundheits-App Health oder die in Deutschland noch nicht erhältliche Nachrichten App. In den letzen dreien ging es vornehmlich um eine verfeinerte User Experience.

iOS 9.3 3D Touch

Das mit dem iPhone 6s eingeführte Display-Feature 3D Touch sorgte anfangs für großes Staunen, bis sich schließlich Ernüchterung breit machte. Denn als allzu zeitsparend hat sich das Feature nicht herausgestellt und der Umfang des Gebrauchs war ebenfalls sehr begrenzt. Doch es war nur eine Frage der Zeit, bis 3D Touch weiter verfeinert wird. So etwa unter iOS 9.3, wo mit sogenannten “Quick-Actions” die wichtigsten Optionen einer Anwendung vom Home Screen aus erreicht werden können. So reicht ein fester Drücker auf das Icon des App Store aus, um etwa alle Anwendungen aktualisieren zu lassen oder um sich die letzten Einkäufe anzusehen.

Als äußerst praktisch wird sich auch der Nachtmodus “Night Shift” herausstellen. Schon lange fordern Apple Fans den Konzern aus Cupertino auf, einen solchen Nachtmodus einzuführen und nun ist es soweit. Sobald die späte Stunde schlägt, passt der iPhone Bildschirm die Farbtemperatur an. So wird das kalte Blau runtergefahren, um den Bildschirm insgesamt wärmer erscheinen zu lassen. Das sorgt nicht nur für angenehmeres Lesen in den Nachtstunden, sondern fördert auch das Einschlafen. Unzählige Studien hatten bereits nachgewiesen, dass das nächtliche Schauen aufs Smartphone Display den Schlaf negativ beeinflusst.

iOS 9.3 Night Shift Nachtlesemodus

Was die Notizen App angeht, können künftig einzelne Texte per Passwort oder Fingerabdruck (Touch ID) gesichert werden. Zudem lassen sich Notizen alphabetisch sortieren oder aber nach Erstellungs- oder Bearbeitungsdatum. Die Health App wiederum zeigt die von der Apple Watch bekannte Aktivitätsanzeige auf dem iPhone an, während die Nachrichten App (nicht erhältlich in Deutschland) noch besser auf den Geschmack des Nutzers reagiert. Und was das Internet-Feature “Wlan Unterstützung” angeht, wird diese transparenter im Anzeigen der verbrauchten Daten. Wann genau iOS 9.3 erscheint, ist nicht genau bekannt. Allzu lange dürfte es aber nicht mehr dauern…