Google und der Knowledge Graph – Intelligente Suche wird greifbar

Google und der Knowledge Graph Intelligente Suche

Google’s Anstrengungen seine Suchmaschine zu optimieren haben ein neues Niveau erreicht. So kommt jetzt der Knowledge Graph zum Zuge, um die Suchergebnisse noch intelligenter und strukturierter darzustellen. Bei der Suche nach berühmten Persönlichkeiten oder bekannten Gebäuden ist nun rechts neben der Auflistung der Suchergebnisse auch ein Kasten mit Basisinformationen zu finden. Leonardo Da Vinci wird jetzt übersichtlich mit seinen größten Werken und seinen Lebensdaten versehen.

Das Herzstück der neuen intelligenten Suche heißt Knowledge Graph. In den USA bereits eingeführt, breitet sich die semantische Suchfunktion nun in allen englischsprachigen Ländern der Welt aus. Dieser zieht seine Informationen aus einer gigantischen Datenbank mit über 500 Millionen Gegenständen, Personen, etc. und rund 3,5 Milliarden Informationen über die Beziehung zwischen ihnen. Das klappt bereits hervorragend mit Städten, Sportmannschaften, Künstlern, Filmen, Büchern und vielem mehr.

Künftig kann auch die Stimme zur Suche genutzt werden. Mit dem Knowledge Graph soll die Suche per Sprache ergänzt werden und diese kommt demnächst auf Android und iOS zum Einsatz. Beispiel: Man fragt nach dem Kinoprogramm und bekommt auch gleich eine Liste aktuell laufender Filme. Auch eigene Dienste wie Google Mail oder Google Drive werden bei einer Suche ebenfalls mit einbezogen. So kann bequem im Netz und in den eigenen Dateien nach einer Antwort gesucht werden.

Google startet erstmal eine Beta-Testphase, in die nur angemeldete Personen in den USA hineinkommen. Einen ersten Eindruck könnt ihr euch schon mal mit diesem Video verschaffen!

FLIP4NEW ist Deine Nr.1 wenn es um den Ankauf Deiner gebrauchten Elektronikgeräte geht. Egal ob Fernseher, Handy oder Notebook – bei uns wirst Du es garantiert los!

Quelle: heise.de