Samsung Galaxy S6 Edgem bei Flip4new verkaufen

Galaxy S7 Leak – Das wissen wir bereits über Samsung’s Neuen

Samsung Galaxy S6 Edge Handy verkaufen

Samsung, anders als Apple, scheint gefühlt jeden Monat ein neues Phones auf den Markt zu bringen. In letzter Zeit aber haben die Koreaner weitaus mehr Mühe auf die Geräte seiner beliebtesten Familien aufgewendet, nämlich auf die Galaxy Note Reihe als auch auf die Galaxy S Serie. Und wie zu jedem Jahresanfang wird Samsung auch demnächst sein Zugpferd vorstellen, das Galaxy S7. Allzu bedeckt hielt sich das Samsung Phone nicht, wurde es in zahlreichen Leaks behandelt. Das wissen wir bereits vom Galaxy S7!

Der koreanische Hersteller muss immer einen draufsetzen. Wenn andere einen 3 GB RAM einsetzen, will Samsung stattdessen 4 GB in seine Phones packen. Und wenn Full HD Auflösung der Standard ist, dann schärft Samsung seine Displays auf das ultrahochauflösende QHD mit satten 2.560 x 1.440 Pixel. Soviel zum Anspruch Samsungs, doch wird das Galaxy S7 mehr bieten als nur stärkere Hardware gegenüber der Konkurrenz? Das Galaxy S6 edge vom Frühjahr 2015 macht Hoffnung, dass die Koreaner Neues wagen und nicht dem Reiz eines technischen Datenblatts verfallen.

Jedenfalls wird Samsung im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona, wahrscheinlich wieder am Vortag der Messe, das Galaxy S7 vorstellen. Während dies als ziemlich sicher gilt, ist die Authentizität eines neulich aufgetauchten Leaks ungewiss. Es handelt sich um einen Screenshot, der die Gerätenummer nur teilweise preisgibt, allerdings alle Bestandteile der Hardware auflistet. Da auch mit der neuen Generation womöglich zwei Modelle kommen, handelt es sich hierbei wohl um das größere von beiden mit einem 5,7 Zoll großen Display.

Samsung Galaxy S7 verkaufen bei FLIP4NEW Ankauf

Es hat wie das Galaxy S6 edge+ einen 5,7 Zoll Bildschirm mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel. Ob der Bildschirm flach oder gebogen ist, ist unklar. Ein Gerücht des koreanischen Technikmagazins ET News von Ende Dezember behauptete noch, dass das Hauptmodell des Galaxy S7 ein 5,2 Zoll großes Display besitzen wird. Ob das die einzigen Unterschiede zwischen dem Galaxy S7 und dem Galaxy S7 edge sein werden, muss sich noch zeigen. Folgende Daten dürften eher auf die kleinere Ausführung zutreffen:

Angetrieben wird das Phone von einem Snapdragon 820 Quadcore-Prozessor, der gegenüber dem start kritisierten Snapdragon 810 über weniger Rechenkerne verfügt, aber dennoch leistungsstärker und energieeffizienter ist. Dem Prozessor wird ein 4 GB RAM zur Seite gestellt, während die Kamera mit bis zu 20 Megapixel knipsen könnte. Der interne Speicher soll die Wahl zwischen 32 und 64 GB lassen, der sich aber dank microSD-Karte erweitern lässt. Wie groß der Akku ist beziehungsweise was Samsung sich hat in Sachen Software einfallen lassen, werden wohl weitere Leaks zu Tage fördern müssen. Wir sind gespannt, was die Koreaner uns nächsten Monat vorstellen.

Bild: theverge.com