Freedom-251

Freedom 251 – Das günstigste Smartphone der Welt ist da

Am morgigen Tag erfährt die Smartphone-Welt eine Revolution: Nein, Apple wird sein iPhone 7 nicht vorzeitig präsentieren und nein, Samsung wird keinen innovativen Akku vorstellen. Stattdessen erscheint das Freedom 251 in Indien, das mit einem Preisschild von umgerechnet 3,60 Euro günstigste Smartphone der Welt. Der gesunde Menschenverstand würde einwenden, dass allein die Einzelzeile teurer sind als die paar Euros, ganz zu schweigen von Herstellung, Transport und Vertrieb. Das BBC ist nach Indien gereist und hat sich das Android Phone genauer angeschaut.

Undurchsichtige Geschäftspraktiken oder Indiens Möglichkeit Millionen Bürger zu vernetzen? Über Ringing Bells, dem Unternehmen das hinter dem Freedom 251 steckt, scheiden sich die Geister. Geschäftsführer Mohit Goel bestreitet jegliche Vorwürfe, hinter seiner Firma und dem günstigsten Smartphone der Welt stünden Betrugsabsichten. Auf die Frage, wie das Android Phone so günstig sein kann, antwortete er, dass die ausgesonderten Teile aus Taiwan stammen und im indischen Haridwar zusammengesetzt werden. Ob die Teile und die Arbeitskraft tatsächlich so günstig sind? Das bleibt auch weiter ein Geheimnis.

Wie viel Smartphone kann man für 3,60 eigentlich erwarten? Überraschenderweise ziemlich viel. Im Vergleich zu hierzulande günstigen Smartphones, die für 60 Euro über die Ladentheke gehen, bietet das Freedom 251 eine solide Basisausstattung. Es besitzt einen Quadcore-Prozessor, 1 GB RAM, 8 GB internen Speicher, ein 4 Zoll Display sowie Kameras auf der Rückseite und der Front. Aufseiten der Apps ist lediglich die Standardausstattung mit einem Kalender, einem Taschenrechner, einem Browser sowie einer Mail-App vorhanden. Dass die App Icons stark an jene des iPhone erinnern, dürfte natürlich reiner Zufall sein. Auch beim Design scheint man sich am iPhone orientiert zu sein. Aus diesem Grund dürfte der einzelne Button auf der Vorderseite zugunsten dreier Buttons getauscht worden sein, um mehr von einem Android Phone zu haben.

Freedom 251 2

Bereits 200.000 Stück sollen produziert worden sein und sollen ab morgen an Kunden ausgeliefert werden. Laut dem Geschäftsführer von Ringing Bells macht das Unternehmen pro Gerät Verluste und hofft auf Partnerschaften mit App-Entwicklern und staatlichen Subventionen. Dort scheint man noch skeptisch um das günstigste Smartphone der Welt und hält finanzielle Unterstützung zurück. Auch manch indischer ITler zweifelt am Versprechen, das das Freedom 251 seinen Kunden und dem gesamten Land Indien gibt. Der selbstbewusste Goel aber blickt bereits in die Zukunft und denkt an die Produktion höherwertiger Smartphones, sobald das Freedom 251 eingeschlagen ist.

Diese Geschichte geht weit über Indien hinaus und wirft die Frage auf, wie man schnell und relativ günstig die vielen Milliarden Menschen ans Internet bringen kann, die nicht am Netz angeschlossen sind. Auch das Verhältnis zwischen Herstellungspreis und Verkaufspreis dürfte diskutiert werden, denn es ist klar, dass Apple, Samsung und Co. weit mehr für ihre Geräte verlangen als sie „wert“ sind. Auch das Thema Recycling dürfte wieder in den Fokus rücken, denn wenn innerhalb kürzester Zeit hunderte Millionen Smartphones verkauft werden, muss sich um deren anschließender Verwertung Gedanken gemacht werden. Wir als Re-Commerce Unternehmen sind froh unseren Beitrag dazu leisten zu können. Wenn Sie Ihr Smartphone verkaufen möchten, ob günstig oder teuer, ob stark oder schwach, dann besuchen Sie unsere Homepage und misten Sie Ihre alte Elektronik aus.

Quelle: bbc.com Bild: miscw.com