FLIP4NEWS: Zweite Chance für WebOS

Das mobile Betriebssystem WebOS bekommt eine zweite Chance: Der weltweit größte Computerkonzern Hewlett-Packard stellt die Software der Allgemeinheit zur Verfügung. Sie haben entschieden die WebOS-Plattform, ähnlich Googles Android als Open-Source-Software anzubieten. Künftig kann jedermann das für Smartphones und Tablet-Computer bestimmte Betriebssystem nutzen und weiterentwickelt. HP hofft, dass eine große Entwicklergemeinde dem bisher ungeliebten WebOS doch noch zum Durchbruch verhilft.Brancheninsider halten von HPs Strategie wenig und erinnern an Nokias Symbian, das als Open-Source-Produkt ebenfalls nur noch ein Nischendasein fristet.Mit Googles Android gibt es im mobilen Bereich bereits ein extrem populäres und offenes Betriebssystem. Zudem arbeiten weitere Entwickler an Apples iOS, Microsofts Windows Phone und RIMs BlackBerry OS. Die Konkurrenz ist demnach groß und HP wird sich anstrengen müssen, um Entwickler für WebOS begeistern zu können.

Quelle: www.heise.de