FLIP4NEWS: Wii U gecheckt – Ist Nintendo’s neue Konsole ein Kracher?

FLIP4NEWS Wii U gecheckt Nintendo neue Konsole

Was Microsoft und Sony noch nicht getan haben, macht Nintendo nun vor. Der japanische Spielehersteller hat Anfang des Monats auf der E3 seine neue Konsole, die Wii U, vorgestellt und verspricht sich damit einen zeitlichen Vorsprung vor Xbox 720 und Playstation 4. Doch kann die Wii U mit den etablierten Konsolen mithalten? Bringt sie Topspiele, eine Hammergrafik und einen größeren Funktionsumfang mit?

Der größte Unterschied zu bisherigen Konsolen liegt in der Bedienung. Während Playstation 3 und Xbox 360 auf Controller mit den bekannten Positionen der Buttons setzen, arbeitet die Wii U mit einem Tablet-ähnlichen Steuerungskonzept. Nicht nur der 6 Zoll große Display, der im Controller integriert ist, sondern auch das Zusammenwirken von Controller, Fernseher und Bewegungssteuerung lassen die Zuschauer auf den ersten Blick staunen. Die beiden voneinander getrennten Bildschirme verlangen vom Spieler jedoch einiges ab, denn die Aufmerksamkeit muss gleichzeitig auf den Controller und beim Geschehen im Fernseher gerichtet sein.

Bei der Präsentation mancher Spiele, unter anderem Batman: Arkham City, waren die Texturen nicht glatt, sondern kantig. Leider ist die Wii U graphisch auf dem gleichen Niveau wie die Wii, bringt aber immerhin eine höhere Auflösung mit. Auch dürfte die fehlende Festplatte problematisch sein. Außerdem bezieht die Konsole ihre Spiele über eine SD-Karte, was zu längeren Ladezeiten führen kann. Für die wegfallende Festplatte kommen wenigstens keine Geräusche auf. Ebenso können Spiele, die man bereits von der Wii hat, auf der Wii U abgespielt werden. Jedoch reicht der Import nicht so weit, als dass Gamecube-Spiele unterstützt würden.

Was die neuen Spiele für die Wii U angeht gibt es wenig Neues, das sehr überzeugt und alte Bekannte, die in eine neue Hülle gesteckt wurden. So kommt beispielsweise „Nintendo Land“ angeblich als Bundle mit der Konsole zusammen in die Verkaufsregale. Das aus vielen Minispielen bestehende Nintendo Land erweckt aber den Eindruck als wäre es nur für wenige Spielstunden gut. Der Spaß hier dürfte auch nach einer Weile verschwinden. Interessanter sieht da „New Super Mario Bros. U“ aus. Mit einem Partner lässt sich zusammen durch das Level kämpfen und in den Genuss des alten aber immernoch guten Jump&Run Titels kommen.

Etwas erwachsener kommt da der Titel „Zombi U“ von Ubisoft daher. In düsterer Atmosphäre kämpft man alleine gegen eine Horde Zombies à la Resident Evil. Neben dem Töten von Zombies, knackt man Schlösser und sammelt wertvolle Gegenstände, um das Spiel etwas abwechslungsreicher zu gestalten. Auch hier hat sich die Koordination der Blicke von Fernseher zu Tablet-Controller als schwierig erwiesen. Der Spielfluss wird dadurch unterbrochen und selbst die Atmosphäre eines Survival-Shooters verfliegt. Aber Entwickler dürften die Zeit zum Release nutzen, um letzte Fehler auszuräumen.

Was das Ganze kosten soll und wann es sie gibt? In Deutschland auf jeden Fall vor Weihnachten. Und was den Preis angeht, wird stark spekuliert. Auf Amazon ist die Wii U mit einem Vorbestellerpreis von 400 € gelistet, es kann sich aber auch um einen Platzhalter handeln und der Preis willkürlich sein. Außerdem wollen Microsoft und Sony ihre Xbox 360 und Playstation 3 zum Weihnachtsgeschäft zu einem Preis von 199 € anbieten, was den Preis der Wii U garantiert nach unten korrigieren wird.

Quelle: heise.de, videogameszone.de (Bild)