FLIP4NEWS: Wie sieht das Fernsehen der Zukunft aus?

Das Verschmelzen von Fernsehen und Internet ist längst Realität: Dank moderner Technologien können wir an »Smart TVs« Webinhalte abrufen oder uns auf dem Smartphone Fernsehsendungen ansehen. Viele verbinden ihren Flachbildschirm direkt mit dem Internet, andere nutzen Settop-Boxen, Blu-ray-Player oder ihre Spielkonsole, um sich Online-Inhalte auf den Fernseher zu holen.

Neben Amazon mit „Fire TV“ und einigen anderen ist „Android TV“ aus dem Hause Google ein weiteres Medium im Kampf um das Fernsehen der Zukunft. Laut „The Verge“ wird sich die neue Idee stark vom Vorgänger „Google TV“ unterscheiden. Hierbei wird die Simplizität der Apps und Bedienoberfläche maßgebend sein. Diverse Spiele sowie Youtube, Play Movies etc werden von dem System unterstützt. Was es wohl nicht mehr geben wird sind Telefonie, Kamera und Touchscreen Nutzung. Interessant ist, dass die Setop-Box intuitiv zu bedienen sein soll und der Nutzer erhält Programmempfehlungen aufgrund seines Surfverhaltens auf dem Smartphone oder Tablet.

Schauen wir mal wie der Google Chromecast in die Fernseher-Strategie reinpasst.