intel_smart_headset_reference_design-200x200-c1

FLIP4NEWS: Smart Devices – Tragbare intelligente Geräte

Intel-Smart-Headset

Was würde man sich für tragbare elektronische Geräte wünschen? Eine Uhr? Eine Brille? Oder sogar intelligente Kontaktlinsen? Das alles gibt es schon. In einem Artikel des Handelsblattes geht es um clevere Ohrstöpsel – was erhofft man sich? Lärm ausblenden steht in dem Artikel an erster Stelle bzw. den Lärmpegel regeln: lauter drehen wenn es zu leise ist und man kaum etwas hört oder runter regeln wenn es zu laut ist. Per App läßt sich das Headset steuern, es soll komfortabel und wasserfest sein.

Intel hat sich jetzt dazu etwas einfallen lassen und dies bereits auf der CES 2014 namentlich vorgestellt: „Jarvis“ heißt das gute Stück und sitzt wie ein normales Bluetooth Headset am Ohr. Es ist in der Lage, durch eine Android App mit dem Handy zu interagieren. So erhält man Empfehlungen für Restaurants in der Nähe, Wegbeschreibungen, Pulsmessgerät, Uhrzeitansagen – einfach alle Informationen, die man sich online abrufen kann.

Ohne Netzverbindung funktionieren die meisten Spracherkennungssysteme nicht, wie zum Beispiel Siri oder Google Now. Das Jarvis Headset soll komplett offline auskommen, was auch die Kommunikation mit der Spracherkennung etwas intuitiver und vor allem schneller gestalten dürfte. Intel will sein Headset direkt verschiedenen Smartphone-Herstellern anbieten.

Um das Problem des Aufladens der tragbaren Geräte zu lösen, hat Intel eine kabellose Ladeschale entworfen – einfach das Gadget hineinlegen und das Aufladen startet automatisch.

Intel-Smart-Bowl

Noch ist Jarvis kein finales und käufliches Produkt – doch die Partner von Intel arbeiten bereits am Design. Intel will an der Spitze der intelligenten Gadgets mitspielen und versucht eine „smart-everything future“ zu gestalten.

Quelle: TheVerge