FLIP4NEWS: Neues zum Wochenende HP von HP TouchPad, BlackBerry Curve 9380 und Nokia Lumia 800

BlackBerry Curve 9380 meistert die größte Hürde auf den Weg zum Smartphonemarkt.

RIMs erstes Voll-Screen Curve wurde von der FCC erfolgreich abgenommen. Zwei Modelle des BlackBerry Curve 9380, das REA70UW und das REB70UW, wurden dabei abgegeben. Jetzt ist der Weg auf den Smartphonemarkt frei. Mal schauen, was das Gerät bringt und wie lang es dauern wird, bis auch wir es kaufen können. Was die Relaese angeht, kann es nicht mehr so lange dauern. RIM hat angekündigt, dass das BlckBerry Bold 9790 und das BlackBerry Curve 9380 in den nächsten Woche bei verschiedenen Anbietern auf der ganzen Welt zu kaufen sein wird. Also, wohl noch rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft. Es ist jetzt nur noch abzuwarten, ob es sich gut in die BlackBerrry-Familie integrieren wird und wir dafür nicht zu tief in den Geldbeutel greifen müssen. Wir sind gespannt!

HP TouchPad ist nach dem iPad das meistverkaufte Tablet – doch Samsung ist dicht auf den Fersen. 

Laut einer Studie des Amerikanischen Marktforschers (NPD-Group)  ist das HP TouchPad das zweiterfolgreichste Tablet in den USA im Jahre 2011. Doch an Apple kommt auch das Gerät nicht ran, mit 24% der verkauften Tablets führen sie den Markt an. Danach folgt dann HP mit 17% und knapp dahinter kommt Samsung mit 16% und mit einem größeren Lineup an Geräten. Hp soll insgesamt 204.000 Einheiten seines TouchPads verkaufen haben, bei Samsung kommt die Galaxy-Tab-Reihe auf insgesamt 192.00 Geräte. Die Zahlen beziehen sich nur auf den amerikanischen Markt. Doch es ist wohl trotzdem schon abzusehen, dass Samsung HP in der nächsten Zeit überholen wird. Und auch Apple sollte sich war anziehen, denn bald könnte es ernstzunehmende Konkurrenz an der Tabletmarktspitze geben.

Nokia: Update für Lumia 800 nach Beschwerden über Akkulaufzeit. 

Nach Apple muss nun auch Nokia schon kurz nach einer Release ein Update zur Verfügung stellen. Viele Nutzer des Nokia Lumia 800 beschweren sich über sehr kurze Akkulaufzeit. Auch bei wenig Nutzung hält der Akku manchmal noch nicht einmal einen Tag. Das löste eine Beschwerdewelle im Internet aus. Jetzt handelt Nokia also und hat in einem Statement zwei Updates angekündigt, eins soll im Dezember kommen und das andere Anfang Januar. Das Dezember-Update wird sich der Leistungsfähigkeit annehmen und das Update im Januar soll weitere Probleme mit der Akkuleistung und dem Ladevorgang beheben. Die Updates sind selbstverständlich kostenlos.