FLIP4NEWS: Meldungen zum Wochenstart

Samsung’s Galaxy Tab auf der MWC zu sehen

Die Meldung dürfte viele Samsung-Fans enttäuscht haben, dass das Galaxy S3 auf der MWC nicht vorgestellt wird. Der Elektronikriese hat die Präsentation für einen Zeitpunkt nach der MWC geplant. Ein Highlight wird es dennoch geben, nämlich das neue Samsung Galaxy Tab.

Laut Android And Me, soll das Gerät mit einem aufgefrischten Exynos 5250 2 GHz Dual-Core-Prozessor ausgerüstet sein. Im November letzten Jahres hat Samsung ihren neuen Mobil-Prozessor vorgestellt. Mit einer erhöhten Speicherleistung und einer Grafik, die das Fünffache der bisherigen Chips leistet, blickt man gespannt zur MWC. Darüber hinaus verfügt das Tablet über eine maximale Auflösung von 2560×1600 Pixel auf einem ca. 10 Zoll großen HD-Display. Das Tablet wird unter Android 4.0 Ice Cream Sandwich laufen.

Das Apple iPad 3, welches ebenfalls in den nächsten Wochen veröffentlicht wird, muss sich auf einen harten Konkurrenzkampf einstellen.
Es wird also ein spannender und heißer Frühling, von dem hoffentlich alle Tablet-User profitieren werden!

ToDo-App „Clear“ für’s iPhone


Programme zur Aufgabenverwaltung gibt es in den App-Stores in Massen und somit sind der Vielfalt und Konkurrenz keine Grenzen gesetzt. Hier fällt das Programm auf, welches einerseits mit einfachem, aber stylischen Design, aber auch mit Bedienbarkeit und Funktionalität ankommt.
Diese Punkte scheint “Clear” vom Entwicklerstudio Realmac zu vereinen. Es bietet ein minimalistisches aber modernes Design und beschränkt sich auf das Wesentliche. Einzigartig ist jedoch die Bedienbarkeit, die ihr in diesem Video bestaunen könnt.

Lnovo’s neues Highend-Notebook

Das Lenovo IdeaPad Y470p hat nicht nur den Zusatz “p” an seinem Namen angeheftet bekommen, sondern kommt als eine frisch aufgemotzte Version daher. Im Vergleich zum Vorgänger, in dem eine GeForce GT 520M verbaut ist, bietet das Notebook graphisch eine Aufwertung auf eine Radeon HD 7690M. Die Auflösung des Display beläuft sich auf 1366×768 Pixel.
Laufen wird das Notebook mit einem 2.2 GHz i7 Vierkern-Prozessor, der Speicher hat 8 GB RAM und wer möchte, kann ihn mit bis zu einem Terrabyte Festplattenspeicher bestellen.
Laut Hersteller wird die sich die Akkulaufzeit auf vier Stunden belaufen und ein Gewicht von 2,4 kg haben. Darüber hinaus bringt das IdeaPad ein BluRay-Laufwerk, eine 2 Megapixel starke Webcam und USB 3.0 Anschlüsse mit.
In den USA wird Lenovo das Notebook zu einem Preis, je nach Konfiguration, zwischen 799$ und 1200$ kosten und ab dem 13. Februar lieferbar sein. Für Europa gibt es noch keine Informationen, wann es erhältlich sein wird.

 

Quelle: mobiflip.de (Text/Bild), engadget.com (Text/Bild)