FLIP4NEWS: Frankfurter Buchmesse 2011 und der neue E-Reader von Weltbild und Hugendubel

Frankfurt, 12.10.2011:  Der Weltbild-Verlag hat im Rahmen der Eröffnung der diesjährigen Frankfurter Buchmesse in Kooperation mit Hugendubel einen neuen eBook Reader vorgestellt.

Der neue eReader 3.0 ist zwar seit dem 06.10.2011 überall erhältlich und ist mit 59,99 € um einiges günstiger als Mitbewerberprodukte, aber man wollte sicherlich das Medienaufkommen aufgrund der Frankfurter Buchmesse zusätzlich nutzen um die Präsentation populärer zu gestalten.

Alt und Neu im optischen Vergleich

Im Vergleich zum Vorgänger-Modell ist der eReader 3.0:

  • 22% leichter
  • 25% kompakter
  • und mit neuem schnellerem Prozessor

Der eReader hat ein 17,7 cm (7″) LCD-Farbdisplay mit Hintergrundbeleuchtung und einen Lagesensor, der das Umschalten zwischen Hoch- und Querformat ermöglicht wie man es bereits von iPhone & Co. bereits kennt.

Ein interner 2 GB Speicher bietet Platz für bis zu 2.000 eBooks (42 vorinstallierte Leseproben) und kann durch microSD-Speicherkarten erweitert werden. Mit dem neuen eReader können folgende eBook-Formate gelesen werden: EPUB, PDF, TXT, FB2 mit Adobe® DRM. Weiterhin wurde die Akku-Laufzeit durch Einsatz von Li-Polymer-Akkus enorm verbessert und das lässt sich mit bis zu 8 Stunden Lesevergnügen beziffern. Darüber hinaus wird der Funktionsumfang mit einer MP3-Abspielfunktion für Musik bzw. Hörbücher und einer Diashow-Funktion abgerundet. Der eReader ist kompatibel mit Windows XP, 7, Vista, Mac OS X und Linux ab Kernel 2.4. Das neue Modell hat die Maße (BHT): 13 x 18 x 1 cm, wiegt 282g und wird im Lieferumfang mit USB-Kabel und Stereo-Ohrhörer verkauft.

Und damit tritt der neue eReader in Konkurrenz zu den eBook-Readern von Sony, den Amazon-Kindle Modellen und den iPads von Apple.

Vergleich: Der teilweise enorme Preisunterschied macht sich auch bei den fehlenden Funktionen, wie z.B. Wi-Fi oder Touchscreen, bemerkbar.

Fazit: Wer ein günstiges Gerät sucht um eBooks zu lesen wird hier fündig. Sind die Ansprüche jedoch höher, sollte man in Sonys Reader, Amazons Kindle oder Apples iPad dementsprechend mehr investieren.

Grundsätzlich ist es hier auch sinnvoll vorher den alten eReader, den Sony Reader oder das alte iPad bei FLIP4NEW zu verkaufen. So schont man die Umwelt und muss nicht so tief in die Tasche greifen.