FLIP4NEWS: Die Macht der Apps

Apple Apps

Es ist fast schon zu einem geflügelten Wort geworden: „Gibt´s da nicht ne App für“.  Prognosen sagen für 2014 einen Umsatz mit den Applikationen in Höhe von 717 Millionen Euro (547 Millionen Euro in 2013) an. Und wir sprechen hier nur von Deutschland! Und es wird noch weiter stiegen, werden in Zukunft immer noch mehr Smartphones verkauft.

Mit satten 1,2 Millionen Apps kann Apple in seinem Store aufwarten. Ganze 75 Milliarden Mal wurden diese heruntergeladen, laut Apple-CEO Tim Cook. Im Gegensatz dazu werden die Google Android Apps auf knapp 1,3 Millionen beziffert.

Langsam aber stetig steigt die Anzahl bei Windows Phone Store. Momentan gibt es ca. 250.000 Apps. Gar nicht so langsam startet jetzt auch Amazon. Innerhalb eines Jahres hat Amazon die Auswahl verdreifacht und bietet nun mehr als 240.000 Apps an. Sicherlich ist das in Bezug zur Markteinführung des “Fire Phone“ zu sehen.

Die beliebtesten Kategorien führt das Statistikportal „statista“ auf. Die Meistgewählten sind demnach Spiele, Bildung, Unterhaltung, Lifestyle, Business, Bücher, Hilfsmittel, Reisen, Musik und Sport, um die ersten zehn gemäß Gewichtung zu nennen.

Die Downloads der beliebten „Helferlein“ liegen bei 3,4 Milliarden in Deutschland, so der Branchenverband Bitkom. Für den kommenden Urlaub haben wir euch bereits einige Programme vorgestellt. Weitere Informationen dazu findet ihr hier.