FLIP4NEWS: Das neue iPad ist da

Nach langer Wartezeit ist es endlich passiert: Apple hat das neue iPad vorgestellt.

Zur Überraschung aller, hat sich Apple den Nameszusatz für ihr neuestes Tablet gespart. So heißt das Gerät schlicht und einfach iPad, ohne eine 3 oder ein HD hintendran. Nach der Präsentation überschlugen sich Beiträge in Blogs und Foren, die Enttäuschung und auch Unsicherheit erkennen ließen. Ganz wie bei der Vorstellung des iPhone 4S, als die Überraschung groß war, dass es sich nicht um das iPhone 5 handelt. Doch ein Vergleich ist nicht angebracht, denn im heiß umkämpften Markt für Tablets, verfügt Apple immernoch über einen gigantischen Vorsprung.

Das liegt aber weder an der 5 Megapixel starken Kamera, noch am neuen Prozessor und Grafikchip mit vier Kernen. Und die Fortschritte beim Betriebssystem iOS dürften auch nicht dazu beitragen, das iPad der neuen Generation in schwindelerregend hohen Verkaufszahlen zu befördern. Der entscheidende Punkt dürfte das Retina-Display sein. Während beispielsweise Asus mit ihrem TF700 und Acer mit dem Iconia Tab A700 noch auf sich warten lassen und nur den Spätsommer als Release-Termin angegeben haben, steht Apple mit dem Verkaufsstsart des iPads am 16. März schon in den Startlöchern. Natürlich bietet sich ein früherer Verkaufstermin an, um hohe Verkaufszahlen zu erreichen.

Nach der kleinen Einführung, wollt ihr natürlich auch wissen, was denn so ein neues iPad mit sich bringt. Im Inneren taktet ein A5X-Prozessor, der laut Apple nicht nur doppelt so schnell arbeitet wie der im iPad 2 verbaute Prozessor, er ist auch viermal so schnell wie der Tegra-3-Prozessor, den man in den neuesten Smartphones findet. Das Gehäuse wurde etwas vergrößert, um die Akkukapazität dem neuen Prozessor und dem größeren und schärferen Display anzupassen. Dieser ist 9,7 Zoll groß und bietet dank der 2048×1536 Pixel ein schärferes Bild als Full-HD Fernseher.

Der Preis des iPads fängt für die 16 GB Version mit WiFi bei 479 € an und endet bei 799 € für die 64 GB WiFi plus 4G Version. Das iPad 2 kostet weiterhin rund 300 € für das 16 GB WiFi plus 3G Modell. Ein noch hoher Preis für ein Tablet, welches wegen seines Nachfolgers immer mehr in den Hintergrund rückt. Und wenn ihr euch das neue iPad kaufen möchtet, aber es am Finanziellen hapert, dann zeigt euch dieses kleine Beispiel, wie ihr für viel weniger Geld ans neue iPad rankommt.

Es muss abgewartet werden, ob die neueste Generation des iPads die bereits hohen Verkaufszahlen des Vorgängers schlagen wird und natürlich lohnt sich auch ein Blick auf die Konkurrenz von Acer, Asus und Samsung. Wann und wie sie ihre Tablets auf den Markt bringen, das erfahrt ihr natürlich bei uns.

Weitere News und Trend bekommt ihr im FLIP4NEW-Blog oder auf Facebook und via Twitter! Wir freuen uns auf euch!

Quelle: mobiflip.de