FLIP4NEWS: Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich begeistert

Android 4 ice cream sandwich is BIG
Android 4 ice cream sandwich is BIG

Das Galaxy Nexus mit dem Betriebssystem „Ice Cream Sandwich“ wird in Kürze auf den deutschen Markt kommen – aber schon jetzt findet man verschiedene Berichte und persönliche Beiträge von Autoren aus dem Ausland im Netz. Fast alle sind von dem Gerät fasziniert, vor allem von Android 4.0 Ice Cream Sandwich.

Mit einer Bildschirmdiagonale von 4,65 Zoll (11,8 cm) hat das Galaxy Nexus einen großen Bildschirm und außerdem läuft es mit einem schnellen Doppelkern-Prozessor. Das Smartphone wird mit einer komplett unmodifizierten Version des Google-Systems Android 4.0 Ice Cream Sandwich ausgeliefert. Doch es ist nicht das Smartphone, was so begeistert. Es ist viel mehr das Betriebssystem Android 4.0 Ice Cream Sandwich (ICS). TechCrunch findet in seinem Hands-On-Test knappe und sehr genaue Worte: „ Das Galaxy Nexus ist groß.“ Damit spricht der Autor Jason Kincaid wohl vielen anderen Testern aus der Seele. Er gibt aber auch zu, relativ kleine Hände zu haben und so führt das Android-Gerät im Alltag zu einigen Fingerverrenkungen, doch trotzdem konnte er seine Hände nicht davon lassen. „Ice Cream Sandwich“ sei dafür ein „großer Schritt in die richtige Richtung“, da es die Benutzung des Systems drastisch vereinfache. Wer allerdings an die bisherigen Android-Buttons „Home“, „Zurück“, „Suchen“ und „Menü“ gewöhnt sei, müsse sich umstellen. Google hat in Android 4.0 nur noch „Home“, „Zurück“ und einen neuen Button für das Wechseln zwischen Apps integriert. „Es hat mich verrückt gemacht“, schreibt Kincaid. Doch das wurde zur Nebensache, weil er sich als großer Fan der Android-Spracherkennung bekennt. Er fragt sich, warum „Spracherkennung immer noch die gleichen Features bietet, wie vor einem Jahr, als sie eingeführt wurden, vor allem, wenn Siri auf dem iPhone 4S der größte Kaufgrund ist.“ Seiner Meinung nach ist Android mit ICS ein riesen Fortschritt, in der Art, wie Sprachsteuerung funktioniert, gelungen. Ganz perfekt läuft die Spracherkennung aber auch nicht bei ICS. Jason Kincaid hat die Anmerkung, dass man schnell reden muss und keine kleinen Pausen lassen darf, „sonst geht Android davon aus, man sei fertig“. Zum Schluss ist wohl zu sagen, dass das Gerät in der Tat „groß“ ist, aber durch die dünne und sehr leichte Bauweise sehr gut in der Hand liegt. Ob das Samsung Nexus Galaxy das „beste Smartphone aller Zeiten ist“, wie von manchen Testern geschrieben, wird sich wohl noch zeigen, aber wenn das so ist, verdankt es diesen Erfolg seinem Betriebssystem Android 4.0 Ice Cream Sandwich.
Jetzt schnell das alte Gingerbread Smartphone bei FLIP4NEW verkaufen und bis zu 300 EURO kassieren. So spart man fast 50% beim Kauf des neuen Galaxy Nexus S.

Quelle: www.techcrunch.com//www.androidkanal.de//www.newmedia-networks.com