FLIP4NEW Sammelaktion mit der KSK Tübingen und der Diafäm

FLIP4NEW startet gemeinsam mit der Kreissparkasse Tübingen und der Diafäm eine Sammelaktion für alte Mobiltelefone. In den Filialen der KSK Tübingen stehen spezielle Sammelbehälter bereit – dort können die gebrauchten Handys eingeworfen werden. Der Erlös wird in Zusammenarbeit mit der Diafäm gespendet.

Die Diafäm ist das Deutsche Institut für Ärztliche Mission e. V. und engagiert sich für die medizinische Versorgung Hilfsbedürftiger im Kongo. Mit der finanziellen Unterstützung werden Gesundheitsprojekte gefördert und Mikrokredite sowie beratende Hilfe angeboten. Der Schwerpunkt ist die Beschaffung von Medikamenten und medizinischem Material.

Durch Mikrokredite wird den Kongolesen wiederum die Möglichkeit geboten, ein kleines Geschäft zu eröffnen oder Ackergeräte für den Anbau dringend benötigter Nahrungsmittel zu kaufen. So wird die Abhängigkeit von Spenden gesenkt und das eigene Engagement gestärkt – Hilfe zur Selbsthilfe also.

Die gesammelten Handys werden professionell geprüft und persönlichen Daten gelöscht. Die Mobiltelefone werden entweder umweltgerecht recycelt oder weiter verkauftBei geschätzten 83 Millionen alten Handys, die in bundesdeutschen Schubladen ein einsames Dasein fristen, könnte vielen Menschen geholfen werden.

Mit Deiner Hilfe unterstützt Du die Minenarbeiter im Kongo, die unter lebensbedrohlichen Bedingungen kostbare Rohstoffe abbauen. Diese Rohstoffe landen in unsere Elektronikgeräte wie Handy, Computer, Mikrowelle und vielen weiteren Alltagsgegenständen. Oft müssen Kinder in illegalen Minen arbeiten und dürfen nicht zu Schule gehen. Hier setzt sich die Diafäm gegen die Gewalt und Ausbeutung von Kindern und Frauen ein.

Die Sammelaktion findet aus Anlass des Weltspartags im Zeitraum vom 29. Oktober bis 30. November 2012 statt. Hilf mit Deiner Spende Menschen und unterstütze zukunftsweisende Projekte in Afrika. Es wird endlich Zeit, dass wir uns unserer Verantwortung bewusst werden und den Menschen helfen, die für unseren Lebensstandard unter schwierigsten Bedingungen zurecht kommen müssen.