Flatrates soweit das Auge reicht- jetzt auch für E-Books

Kindle Unlimited

Die Streaming Dienste wie Spotyfy für Musik, Watchever für Filme und nun auch Amazon für E-Books erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Mit monatlichen Flat-Raten von unter 10 Euro kann man Musik, Filme und Bücher en Masse genießen. Zunächst startet Amazon in den USA, wie mit allen „Projekten“. Insgesamt stehen 600.000 E-Books zur Auswahl. Bedenkt man die Gesamtanzahl des elektronischen Lesestoffs von satten 2,7 Millionen, so sind das lediglich 22 Prozent. Mit „Kindle unlimited“ bietet der Konzern unbegrenzten Zugang zu den Büchern. Gemeint ist das Streamen ohne Rückgabetermine.

Spannend bleibt, welche Bücher zu haben sind. Große Amerikanische Verlage wie HarperCollins, Macmillan, Penguin Random House sowie Simon & Schuster werden dieses Angebot wohl nicht unterstützen.

Macht ein solches Angebot Sinn? Bücher sind meist nicht so schnell gelesen, wie Musik gehört oder Filme gesehen werden. Es kommt somit auf das Leseverhalten an. Wer sich inspirieren lässt von der Auswahl anderer Nutzer, oder wer generell in einem Genre sucht, dürfte fündig werden. Spezielle Bücher hingegen, könnten oftmals nicht gefunden werden. Dann müsste doch wieder zusätzlich gekauft werden. Aus diesem Grunde ist es doch gar nicht so schlecht, dass dies zunächst in Amerika getestet wird.

Um die E-Books lesen zu können, muss man nicht zwangsläufig einen Kindle haben. Per App, kommt das Buch ebenso auf den PC wie auf Smartphone und Tablet. Bei einigen Büchern ist es sogar möglich, sich diese vorlesen zu lassen. Zwischendurch könnte man auch wieder in den „Selbstlese-Modus“ wechseln.