Mark-Zuckerberg-Facebook

Facebook – Zuckerberg kündigt „Gefällt mir nicht“ Button an

Mark Zuckerberg Facebook

Darauf hat die Netzgemeinde lange gewartet: Der Facebook Dislike Button. Die eigene Gefühlslage lässt sich nämlich schwer mit nur einem einzigen Symbol ausdrücken. Ob nun Hochzeitsbilder gepostet werden oder aber eine Nachrichtenseite von einem Anschlag berichtet, stets bleibt einem nur der Daumen hoch. Jedenfalls hat Facebook CEO Mark Zuckerberg angekündigt, das soziale Netzwerk werde einen Dislike Button einführen. Wie dieser aussehen wird, ließ er offen.

In einer Frage-Antwort-Runde in Menlo Park, dem Haupsitz von Facebook, gab Zuckerberg bekannt, das soziale Netzwerk werde eine Art „Gefällt mir nicht“ Button einführen. Dazu erklärte er, dass mit solch einem Button die Empathie der Nutzer gegenüber eines anderen geäußert werden kann. Das Leben bestehe nicht nur aus schönen Momenten, sondern auch aus traurigen Ereignissen. Diese kann man schlecht „liken“, so Zuckerberg. Deshalb soll der Dislike Button in all jenen Situationen einspringen, wenn ein Like unangebracht scheint.

Laut Zuckerberg bereite die Entwicklung eines solchen Buttons überraschend Schwierigkeiten. Wir Laien denken da sicher einfacher: Wenn es einen Like Button gibt, was soll dann so schwer an einem Dislike Button sein? Das soziale Netzwerk will es schaffen, dass der neue Button nicht dafür missbraucht wird, die Postings anderer Leute niederzumachen. Deshalb die Betonung Zuckerbergs, dass es um Empathie oder Trauer geht und nicht um Ablehnung. Aktuell steht Facebook wegen seiner Untätigkeit was Hasskommentare im sozialen Netzwerk angeht unter Kritik. Das Ganze würde sicher mit einem Dislike Button verschärft. Ganz so bald dürfen wir nicht mit der Einführung eines Dislike Buttons hoffen, dafür müssen in Menlo Park erst einmal Überstunden eingelegt werden.

Bild: appleinsider.com