Facebook Schwindel: Falsche Fanpages verschenken keine iPads und Monster Beats

Dieser Tage ist es schwer, seine Likes zurückzuhalten. Wer will denn nicht schon ein iPad Mini oder Monster Beats Kopfhörer umsonst bekommen. Derzeit werben einige Facebook Fanpages mit „bereits geöffneten“ Verpackungen vom Apple Tablet und den Dr. Dre Kopfhörern, die sie deshalb verschenken. Einzige Voraussetzung, um an der Verlosung teilzunehmen: Ein Like.

Es war wohl nie so einfach, an neue Spitzenprodukte heranzukommen. Bequem vom Sessel aus ein Like verteilen und schon flattert das Paket nach Hause. Aber es gibt keine iPads, keine Monster Beats und auch sonst nichts, was lediglich für ein Like verlost wird. Diese Masche zielt nur darauf ab, so schnell wie möglich viele Likes zu generieren. Wofür manche Unternehmen Geld bezahlen, erhalten diese Fanpages völlig umsonst.

Ein Beispiel: Angeblich hat diese Fanpage 82 iPad Mini, deren Verpackungen unverschlossen sind und deshalb gratis verlost werden. Einfach das Foto auf der eigenen Pinnwand teilen und die Fanpage liken, schon nimmt man an der Verlosung teil.

Facebook Fanpages Verlosung

Der andere Schwindel handelte von Monster Beats Kopfhörern. Hier sollten gar 1.239 Stück verlost werden. Der Hersteller Beats Electronic, zu deren Gründern Rap-Legende Dr. Dre zählt, teilte mit, dass die Fanpage nicht dem Unternehmen angehöre und Facebook bereits kontaktiert wurde, um diese Seite zu löschen.

Im Falle der iPad Mini Verlosung haben sich die Betrüger ordentlich Mühe gegeben. Die Fanpage heißt „Apple“ und nutzt offizielle Banner und Produktbilder. Dass Apple es gar nicht nötig hat, kostenlos iPads zu verlosen, da selbst noch gebrauchte Apple-Geräte jede Menge Wert sind, daran dachten die 47.000 Facebook-User nicht beim Vergeben des Likes.

Solche Fake-Seiten waren immer Teil des sozialen Netzwerks und werden es auch immer wieder sein. Die Verantwortung liegt beim User, der nicht einfach unbedacht Likes verteilt, sondern sich über die Echtheit der Meldung vergewissern sollte. Auch Facebook selbst hinkt was die Löschung dieser Seite betrifft ordentlich hinterher.