E3-2013

E3 Preview – Das erwarten wir von der größten Spielemesse

E3 2013

Morgen startet die weltgrößte Spielmesse Electronic Entertainment Expo, kurz E3. Doch dieses Jahr ist alles anders, denn Spieler auf der ganzen Welt müssen nun von der vierten Konsolengeneration (PS4, Xbox One und Wii U) überzeugt werden. Warum sollte man sich eine heimische Konsole zulegen, wo man doch auf Smartphone und mobiler Konsole auch unterwegs zocken kann?

Für Sony, Microsoft und Nintendo wird die diesjährige E3 viel Überzeugungsarbeit abverlangen. Im Zuge der rasanten Entwicklung und Verbreitung mobiler Endgeräte wirkt die Spielkonsole für zuhause wie ein Relikt längst vergangener Tage. Kein Wunder also, dass die bisherigen Events der Konsolenhersteller weitere Gründe nannten, warum man sich eine Playstation 4 oder Xbox One besorgen sollte. Schließlich geht es nicht mehr ums reine Zocken, sondern um Unterhaltung und vielfältige Mediennutzung in einem einzigen Gerät.

Was passiert, wenn man eine Konsole nicht zeitgemäß entwickelt und mit aktuellen Features ausstattet, sieht man an der Wii U. Die Nintendo-Konsole startete Ende vergangenen Jahres und kassierte prompt kaum positive Rezensionen. Die Technik war/ist nicht auf dem neuesten Stand, die Spielauswahl ist beschränkt und nützliche Features wie TV-Streaming fehlen ganz. Dieses Schicksal droht Microsoft und Sony zwar nicht, aber dennoch müssen sie sich mehr ins Zeug legen, um unentschlossene User zu überzeugen. Diese Unentschlossenheit wird vor allem durch Neuerscheinungen verstärkt, die von Valve (Steam Box) oder Nvidia (Shield) kommen. Werfen wir nun einen kurzen Blick auf die Playstation 4, die Xbox One, die Wii U und den mobilen Konsolen:

Xbox One

Xbox One

Bei der Vorstellung der Microsoft-Konsole vergangenen Monat lag der Fokus weniger auf die Spiele, denn auf die starke Hardware und den Multimedia-Features. Auf der E3 aber werden die neuen Spiele für die Xbox One präsentiert, darunter das Rennspiel ‚Forza 5‘, das Kinect-Spiel ‚Ryse‘ und ‚Quantum Break‘. Bekanntere Titel stellen ‚Halo‘, ‚Rock Band‘ und die neue Call of Duty Serie ‚Ghosts‘ dar. Insgesamt startet die Xbox One mit 15 Exklusivtitel.

Fans der Konsole erhoffen sich derweil Antworten auf die Frage der weiteren Nutzbarkeit gebrauchter Spiele. Dürfen diese gegen eine einmalige Gebühr von 10 € weiter gespielt werden oder plant Microsoft eine andere Möglichkeit, wie man Spiele mit dem Gebrauchtmarkt verbinden kann? Auch was die ständige Onlineanbindung der Konsole angeht, sind noch einige Antworten ausstehend.

Über eines der zentralen Funktionen der Xbox One, nämlich Xbox Live, ist ebenso wenig bekannt. Dass man seine Errungenschaften sowie selbst aufgenommene Spielsequenzen aufnehmen und verbreiten kann, das weiß man bisher. Doch was geht noch mit dem Spielenetzwerk? Und schließlich ist die Preisfrage noch nicht angeschnitten worden. Antworten auf diese Fragen dürften hoffentlich morgen folgen.

Playstation 4

Während beim Sony Event unzählige Spiele sowie der Controller gezeigt wurden, blieb die Konsole vor den Blicken der Zuschauer verborgen. Bis jetzt weiß man nicht, wie die Konsole ausschaut. Das dürfte sich auf der E3 ändern, denn neben der Konsole dürften auch die Zusatzfeatures präsentiert werden. Im Gegensatz zu Microsoft, betont Sony, dass die PS4 zuallererst eine Spielkonsole ist. Neue Titel dürften ‚Killzone: Shadow Fall‘, ‚Infamous: Second Son‘ sowie ‚Driveclub‘ sein. Fans von Rollenspielen und bildschirmfüllenden Gegnern dürfen sich zudem auf eine Fortsetzung von ‚Shadow of the Colossus‘ freuen, das sich ‚The Last Guardian‘ nennt.

Die PS4 setzt weniger auf neue Multimedia-Features, als auf Cloud-basiertes Gaming. Hierfür kaufte Sony die Indiegame-Schmiede Gaikai, die sich auf das Streaming von Videospielen spezialisiert haben. Man darf sich also abseits der großen Namen auf unabhängig produzierte Spiele freuen. So könnten aber auch alte PS3-Spiele auf die neue Konsole befördert werden, da eine Abwärtskompatibilität nicht vorgesehen ist.

Wii U

Auf der E3 wird Nintendo mit der Wii U nicht vertreten sein. Die Japaner behalten sich stattdessen ihre Ankündigung von Neuheiten auf einem eigenen Event vor. Es wird hauptsächlich um neue Titel sowie Updates für bestehende Wii U Games gehen. Da große Publisher wie Electronic Arts der Wii U den Rücken gekehrt haben, werden die neuen Games überwiegend von Nintendo selbst kommen. Unter den Neuerscheinungen werden ‚Super Mario‘, ‚Mario Kart‘, ‚Legend of Zelda‘ und ‚Super Smash Bros.‘ sein.

Mobile Konsolen, Desktop-PC’s und heiß begehrte Spiele

Die Playstation Vita scheint nicht ganz vergessen zu sein. Sony plant nämlich, um der strauchelnden Konsole auf die Beine zu helfen, eine Verzahnung der Playstation 4 mit der mobilen Sony Konsole. So können dank ‚Remote Play‘ auch Spiele der großen Konsole auf der mobilen PS Vita gezockt werden. Über neue Spiele für die Vita ist kaum etwas durchgedrungen, sodass man also mit Überraschungen rechnen kann.

Was das PC-Gaming anbelangt, darf man sich auf neue Rechner von Alienware freuen. Auch das Gaming-Notebook Razr Blade präsentiert sich erneut in verschiedenen Displaygrößen für die unterschiedlichen Geschmäcker. Einen Blick in die nahe Zukunft gewährt einem die Virtual Reality Brille ‚Oculus Rift‘, bei der Spieler ein Headset anziehen und sich so in virtuelle Welten begeben können.

Mit Spannung erwartete Spiele für alle Konsolen sind derweil ‚Destiny‘, ‚Call of Duty: Ghosts‘, ‚Battlefield 4‘, ‚Assassin’s Creed 4‘, ‚The Elder Scrolls Online‘, ‚Mirror’s Edge 2‘ und viele viele mehr. Diverse Livestreams lassen Euch an der E3 teilnehmen. Beginn ist der 10. Juni ab 18:30 Uhr. Wir wünschen viel Spaß dabei!

Quelle: theverge.com Bild: publisher.dailymotion.com