sxsw-tbud

Die Zukunft trifft sich in Austin, Texas

Wer kennt die SXSW Woche in Austin, Texas? Die „South by Southwest“ (SXSW) ist eines der bedeutendsten Multimedia-Festivals und besteht aus drei Hauptbereichen: Interactive, Musik und Film. Vom 07.-16. März 2014 findet das Event in Austin, Texas statt. FLIP4NEW sich den Bereich Interactivce genauer angesehen.

In Austin geht es um Visionen, um Maschinen und wie Roboter einen festen Platz in der Wirklichkeit bekommen werden. Lassen wir mal alle Herausforderungen und Probleme, die zeitgleich entstehen beiseite, so skizziert Carl Bass, Chef der Softwarefirma Autodesk, das Jahr 2050 wie folgt:

Roboter werden immer mehr Aufgaben übernehmen. Sei es Autofahren, Kaffee kochen oder Pflegehilfe in der Medizin. Bereits heutzutage werden Maschinen bei Filmdrehs („Gravity“), als Staubsauger und sogar als Maler (e-David der Uni Koblenz) eingesetzt. Im Grunde müsse nur umgedacht werden: die Menschen sollen mit den Maschinen zusammenarbeiten – es ergeben sich neue Jobs, während die „Drecksarbeit“ von den Robotern übernommen werden. So das Fazit von Carl Bass.

Tragbare Technik, die sogenannten „wearables“ sind stark im Kommen – bei der Interactive geht es allerdings nicht um Kalorien zählen oder Messung einfacher Vitalfunktionen. Es geht um Pflaster, welche bei Anzeichen von Herzproblemen Signale senden, und um implantierte Chips, die psychologische Analysen von Situationen aufgrund von körperlichen Reaktionen vornehmen. Die Digitalisierung der Gesundheit wird zu vielen Diskussionen in Europa führen, geht es doch um Ethik und Regulation.

Eine Menge kreativer Startups versuchen auf der Interactive potentielle Geldgeber zu finden und präsentieren ihre Ideen. Es gibt sogar ein eigenes „Startup Dorf“, wo Unternehmer, Entwickler und Investoren über Technologien der Zukunft fachsimpeln können.