lumix-CM1

Die smarte Kamera von Panasonic

Immer wieder versuchen sich namhafte Smartphone-Hersteller an besseren Kameras in den Handys. Panasonic macht es umgekehrt: die Panasonic DMC-CM1 ist  ein Hybride.

Die smarte Kamera fabriziert mit ihrem 1-Zoll-Sensor und Leica-Objektiv nicht nur sehr gute Fotos, sondern macht als Handy ebenfalls eine gute Figur.

Als Handy genutzt, hält die Kamera mit dem 2600 mAh Akku knapp neun Stunden durch. Ein 4,7 Zoll grosses Full-HD-Touch-Display, der Quad-Core-Prozessor Snapdragon 801 von Qualcomm sowie 2 GB Arbeitsspeicher bilden eine gute Grundlage für die Smartphone Nutzung. Verbindungen über WLAN, Bluetooth, NFC sowie ganz profan über UMTS sind integriert. Als Betriebssystem ist Android 4.4 KitKat an Bord.

DMCCM lumix

Der interner Speicher der Lumix von 16 GB kann mittels einer MicroSD-Karte auf bis 128 GB erweitert werden.

Das Hauptaugenmerk der Kamera liegt natürlich bei den Fotos. Der Bildsensor der Kamera ist um ein siebenfaches größer, als der in herkömmlichen Smartphones. Somit können auch bei schlechten Lichtbedingungen gestochen scharfe Fotos geschossen werden.

Über einen manuellen Objektivring lassen sich alle relevanten Kamerafunktionen einfach einstellen. Steuern kann man ebenfalls über das Touch-Display.

In zunächst limitierter Auflage, erscheint die clevere Kamera ab November 2014 für rund 899 Euro im Handel.