FLIP4NEWS: Die intelligente Uhr – Wie die Smartwatches den Markt erobern

Viele Smartwatches sind schnurlose Verlängerungen von Smartphones und dienen nur als Zweitdisplay am Handgelenk, um Benachrichtigungen weiterzuleiten. Aber es geht weiter . Es sind bereits „Stand Alone“ Uhren auf dem Markt, die ohne Anbindung an ein Smartphone funktionieren, wie zum Beispiel die Omate True Smart.

Der Markt mit den cleveren Uhren wird schnell weiter wachsen – erfreuen sich Armbanduhren nach wie vor großer Beliebtheit. Auch traditionelle Uhrenhersteller wollen die Technik integrieren. So werden die Uhren stylischer und tragbarer.

Was kann die Smartwatch alles?

 
  • Apps
  • Internet Voice
  • Telefon
  • Fotos

Die bekanntesten Smartwatches sind momentan:

  • Samsung Galaxy Gear
  • Sony Smartwatch2
  • Apple iWatch
  • Omate True Smart

Die Uhr von Omate kommt ohne Smartphone Anbindung aus. Sie arbeitet mit Android und besitzt eine eigene SIM-Karte.

Angeblich wird die iWatch von Apple das Feature bieten, welches alle bei der Galaxy Gear vermissen: Ein gebogenes Display. Dies vermeldet zumindest die größte südkoreanische Nachrichtenseite Chosun.com. Demnach experimentiert Apple sogar mit drei verschiedenen Display-Größen, um die optimale Form für eine smarte Armbanduhr zu finden.

Daneben entstehen derzeit interessante Smartwatch-Projekte abseits des Mainstreams wie etwa die Crowd-finanzierte Smartwatch Uhr „Pebble“.

Bleibt somit abzuwarten, wer bei den intelligenten Uhren die Nase vorn haben wird. Die Prognose ist, dass die Uhren einen großen Absatz finden werden.

 

Bild: tested.com & The Verge