sensor_duo2

Der Gymwatch Sensor: Endlich Sport richtig betreiben

Gymwatch-Wristband

Die Gymwatch kann´s: es ist der erste patentierte Sensor, der Kraft und Bewegung in allen Fitnessübungen erfassen kann. Der wissenschaftlich entwickelte Fitnesstracker soll helfen, unser Training korrekt durchzuführen. Egal um welche Art der Fitnessübung es geht: Geräte oder Freestyle, die Innovation zeichnet den bewegungsverlauf auf, erfasst Muskelarbeit und Kraftaufwand sowie fehlerhafte Übungsausführungen.

Auf der Crowdfunding Plattform Indiegogo haben die Gründer aus Darmstadt bereits zu 160% ihr Finanzierungsziel mehr als erreicht. Noch bis zum 23. Mai 2014 kann man dieses weiter unterstützen. Der Gymwatch Sensor ist ein Produkt der Technischen Universität Darmstadt, welches in die gleichnamige GmbH ausgelagert wurde und von Absolventen der TU und anderer Unis geführt wird .

Der Sensor ist mit Bluetooth, Bluetooth Smart und ANT ausgestattet. Durch diese Übertragungsarten kann mit der hauseigenen App kommuniziert werden und so dem Nutzer visuelles und auditives Feedback in Realtime gegeben werden. Eine automatische Synchronisation zwischen der App und einem Web-Portal unterstützt den Sportler bei der Planung und Analyse seines Trainings. Dahinter stecken mathematische Modelle der Sportinformatik, die u.a. mit individuellen Trainingszielen, persönlichen Daten und den Trainingsdaten des Sensors arbeiten.

Wenn alles klappt, dann soll es im Juli 2014 mit rund 139 USD losgehen.