Samsung-Smartphones-e1340616488233

Das nächste große Ding: Mini-Smartphones von Apple, HTC und Co.

Samsung Smartphones

Welches Smartphone passt am besten zu mir? Mittlerweile ist die Entscheidung für ein neues Smartphone gar nicht so einfach. Das liegt am massiv überschwemmten Markt, in dem sich die Smartphones immer weniger durch das technische Innenleben als durch den Markennamen und der Software unterscheiden. Ein Trend lässt sich dennoch ausmachen: Immer mehr Smartphones kommen als Mini-Version auf den Markt.

Seit Jahren lautete das Motto der Hersteller ‚Je größer, desto besser‘. Unlängst sprang auch Apple auf diesen Zug auf und verabschiedete sich mit dem iPhone 5 von der Firmenphilosophie, dass das iPhone nur vier Zoll groß sein sollte. Das bislang größte Smartphone ist das Huawei Ascend Mate mit unglaublichen 6,1 Zoll. Auch Sony wird womöglich in den nächsten Wochen ein 6,4 Zoll großes Xperia Z Ultra präsentieren.

Samsung startete diesen Wettlauf um größere Displaydiagonalen mit seiner Galaxy Note Reihe, manchmal auch als Phablet bezeichnet. Während die Kritik anfangs groß war und Displays mit über 5 Zoll wegen Unhandlichkeit keine Erfolgsaussichten bescheinigt bekamen, wurden die Kritiker eines Besseren belehrt. Schnell verstummten die Stimmen, da das Galaxy Note unerwartet hohe Verkaufszahlen hinlegte.

Ungeachtet dessen, setzte Samsung erneut auf kleinere Displays – und zwar als Ableger seiner Spitzenmodelle Galaxy S3 und S4. Die beiden Minimodelle S3 Mini (4 Zoll) und S4 Mini (4,3 Zoll) sind deutlich kleiner als die großen Brüder. Diesem Trend folgen nun auch HTC, die demnächst ein One Mini in den Handel bringen werden, sowie Apple, die an einem sogenannten Billig-iPhone mit kleinerem Display werkeln sollen.

Ein Grund für diesen Trend lässt sich allen voran bei Apple erkennen: Das günstigere iPhone, welches diesen Herbst neben dem iPhone 5S erscheinen soll, ist für die aufstrebenden Märkte Afrikas, Asiens und Südamerikas vorgesehen. Gleichzeitig verlangsamen sich die Verkäufe in Europa und Nordamerika. Dass die Displays kleiner werden, ist also eher als Kosteneinsparung zu verstehen.

In China beispielsweise sind die Hersteller Huawei, Lenovo und ZTE führend, während das iPhone nicht einmal in der Top 5 Liste wiederzufinden ist. Deshalb raten viele Technik-Experten Apple dazu, mehrere Modelle auf den Markt zu bringen und den Käufern die Entscheidung zu überlassen.

Während also die Hersteller mit den Mini-Modellen neue Märkte zu erobern versuchen, kommt dieses Überangebot den hiesigen Käufern zugute. Da sich die innere Technik immer weniger voneinander unterscheidet, kann man sich getrost auf das Design, die Handlichkeit und den Look des Betriebssystems konzentrieren.

Und falls ein Smartphone mal nicht gefällt, findest Du in FLIP4NEW stets den Ankäufer Deiner gebrauchten Elektronik – ob Smartphone, Notebook oder Kamera, wir bieten Dir immer attraktive Preise für Deine alte Technik!

Quelle: cnn.com