CES-2018-Logo

CES 2018 – Fernseher dominieren die Tech-Messe

Auf der Consumer Electronics Show wird die Technik der nahen Zukunft sowie manch Kuriosität präsentiert. Zahlreiche Konzerne sind seit gestern zusammengekommen, um der Welt all ihre Neuerungen zu zeigen. Die Messe im sonnigen Las Vegas läuft noch bis zum 12. Januar und dürfte mit der einen oder anderen Überraschung aufwarten. Werfen wir einen Blick auf den ersten Tag der CES und auf die coolsten, verrücktesten und gewagtesten Ideen!

Die Wachstumskur der heimischen Mattscheibe scheint keine Grenzen zu kennen. Waren vergangenes Jahr noch 4K und HDR die Schlagwörter, mit denen Fernseher schmackhaft gemacht werden sollen, so geht es diesmal um schiere Größe. Bezeichnend nennt Samsung seinen Fernseher „The Wall“ („Die Wand“), was der Diagonale von über drei Metern geschuldet ist. Die Koreaner sind möglicherweise der Überzeugung, dass die Wohnzimmerwand genügend Platz bietet, um ein Ungetüm dieser Größe aufzuhängen. Selbstverständlich sind feine Fernsehtechniken wie HDR, MicroLED und eine 8K-Auflösung (7.680 x 4.320 Pixel) ein absolutes Mindestmaß bei solchen Dimensionen. Überhaupt sind Fernseher auf der diesjährigen CES stark vertreten. Auch LG, Samsung’s ärgster Bildschirm-Konkurrent, zeigte seine neuen überdimensionierten Fernseher. Ein Prototyp lässt sich sogar aufrollen für noch nicht näher spezifizierte Fälle. Über die hohen Preise braucht man sich indes nicht zu sorgen. Denn wie schon bei der Einführung von (anschließend nicht ganz erfolgreichen) Curved Fernsehern lässt der Preissturz nicht lange auf sich warten.

Neben Fernsehern sind auch Notebooks prominent vertreten. Während bekannte Namen wie Dell, HP oder Lenovo ihre schicken und vielseitigen Laptops präsentieren, sind Hersteller wie AMD, Intel oder Qualcomm darauf bedacht, die Performance ihrer neuen Chip-Generationen vorzustellen. Den Chip-Herstellern dürfte besondere Aufmerksamkeit zuteil werden, bedenkt man die unlängst entdeckte schwere Sicherheitslücke in Computerchips der großen Hersteller. Asus indes zeigt Gaming Notebooks, die Zockerherzen höher schlagen lassen.

Selbstverständlich ist das Thema Autonomes Fahren auch in diesem Jahr ein großes Ding. Kaum zu glauben die Fortschritte, die im Vergleich zur letztjährigen CES erzielt wurden. Noch sind die meisten vorgestellten Fahrzeuge zwar Prototypen, denen noch einige Jahre im Labor bevorstehen ehe sie die Straßen befahren können. Doch intelligente Vernetzung sowie ausgereiftere Batterietechnologien scheinen uns die Zukunft selbstfahrender Autos näher zu bringen. Herzstück der autonomen Fahrzeuge sind Systeme, die dank Künstlicher Intelligenz eine Vielzahl an Daten zu verarbeiten in der Lage sind. Was Amazon, Google und Co. fürs heimische Wohnzimmer entwickelt haben, ließe sich auch auf den Verkehr ausdehnen.

Neben zukunftsweisenden Technologien gibt es auf der Messe auch zahlreiche Kuriositäten zu bestaunen. Etwa eine illuminierte Wand, die auf Bewegungen oder Musik mit bunten Mustern reagiert. Oder etwa die Erfindung der Firma ForwardX, ein autonom rollender Koffer, der seinem Besitzer auf Schritt und Tritt folgt. Was heute noch als nettes Gimmick angesehen wird, könnte in wenigen Jahren normaler Alltag an Flughäfen und Bahnhöfen sein. Vor wenigen Jahrzehnten hätte man sich auch nicht ausgedacht gigantische Fernseher an die Wand zu hängen. Lassen wir die Zukunft und die Kaufbereitschaft über den Erfolg oder Misserfolg mancher vorgestellter Produkte entscheiden. Wir behalten die CES 2018 für euch weiter im Auge!

Bild: cnet.com, androidguys.com