Apple stellt Support ein – Ab 9. Juni keine Hilfe für alte iGadgets

iPhone 3G

Früher oder später muss man sich von seinem geliebten iPhone verabschieden – mehr oder minder freiwillig. Ein internes Dokument belegt nun, für welche Geräte Apple den Hardware-Support einstellen wird. Von dieser üblichen Maßnahme sind diesmal das iPhone 3G und iPhone 3GS als auch einige MacBook und iMac Modelle.

In der Welt der Technik jagt eine Revolution der anderen nach. Kein Wunder also, dass das letztjährige Topgerät schon in diesem Jahr überholt scheint. Apple lässt sich mit der Ausmusterung etwas mehr Zeit und stellt den Hardware-Support lediglich für mehrere Jahre alte Geräte ein – fünf bis sieben Jahre alte Geräte, um genau zu sein. Schließlich macht es rein finanziell keinen Sinn, das kaputte Display eines iPhone 3GS für viel Geld reparieren zu lassen.

Apple bezeichnet ein Dutzend Geräte als „obsolete“ oder als „vintage“, wie das kürzlich geleakte Dokument belegt. So gelten als „obsolete“ jene Geräte, die älter als sieben Jahre alt sind, als „vintage“ hingegen bezeichnet Apple jene Geräte, die fünf bis sieben Jahre alt sind. Beinahe allen wird der Hardware-Support im Apple Store und lizenzierten Partnern gestrichen. Ausnahmen bilden die Türkei und der US-Bundesstaat Kalifornien. Unter den Geräten sind folgende:

  • iPhone 2G
  • iPhone 3G
  • iPhone 3GS
  • MacBook Pro (17 Zoll, Mid-2009)
  • iMac (20 Zoll, Mid-2007)
  • iMac (24 Zoll, Mid-2007)
  • MacBook Pro (15 Zoll, 2,4/2,2 GHz)
  • MacBook Pro (17 Zoll, 2,4 GHz)
  • AirPort Express Base Station
  • Xserve (Late-2006)
  • Xserve RAID (SFP, Late-2004)

Ab dem 9. Juni 2015 wird Apple diese Geräte nicht mehr zur Reparatur annehmen. Falls also noch was erledigt werden muss, dann am Besten so schnell wie möglich. Und falls Ihr Euer altes iPhone an uns für gutes Geld loswerden möchtet, dann besucht unsere Seite und sichert Euch einen iPhone verkaufen!