Apple iTV: 60 Zoll, Bedienung per Ring am Finger und Mini-Tablets

Dass Apple an einem Fernseher arbeitet, ist längst kein Geheimnis mehr. Je weiter das Jahr voranschreitet und je mehr Berichte zum „Apple iTV“ auftauchen, desto mehr Details scheinen an die Oberfläche zu gelangen. Ein Marktanalyst brachte von einem Trip zu asiatischen Zulieferern interessante Informationen mit.

Brian White von Topeka Capital Markets war auf einer Reise in China sowie Taiwan und besuchte dabei einige Zuliefererfirmen. Diese sollen bereits in der Vergangenheit Teile für andere Apple-Produkte geliefert haben, wollten aber nicht genannt werden. Dort habe White herausgefunden, dass der iTV etwa 60 Zoll groß sein soll. Kleinere Modelle mit 55 und 50 Zoll sollen ebenfalls gefertigt werden.

Interessant an der Meldung ist jedoch die neue Art der Bedienung. Anstatt mit der uns bekannten Fernbedienung, würde der iTV mit einem am Finger gesteckten Ring bedient werden. Dieser „iRing“ soll dann per Gestensteuerung alle gewünschten Befehle ausführen.

Apple soll noch einen Schritt weitergehen und den Fernseher mit zusätzlichen knapp 10 Zoll großen Tablets ausliefern. Die wären so groß wie aktuelle iPads und dienten dem Empfang des Programms auch außerhalb des Wohnzimmers. Zudem sollen sie als Periphergeräte im ganzen Haus funktionieren und für Apps sowie Videokonferenzen benutzt werden.

Der Preis wurde mit 1.500 bis 2.500 US-Dollar eher vage angegeben. Letztlich lässt sich zum Preis und Release kaum eine genaue Aussage treffen. Der Apple Fernseher wurde bereits Ende 2012 erwartet, dann schließlich auf Anfang 2013 verschoben. Nun zeichnet sich Ende 2013 als möglicher Releasetermin ab. Apple selbst bestätigt solche Berichte nicht, sondern wartet mit einem großen Event auf, um Neuheiten zu präsentieren.

Quelle: cnet.com